Archiv für November 2006

28. November 2006

Blau, blau, blau…

… sind alle meine Kleider… Das stimmt zwar nicht, passt aber so schön zu den Bildern 🙂

26. November 2006

Liebe Freunde…
… leider mußte ich die letzten Blogbeiträge löschen, da ein Formatierungsproblem von Blogger die Linkliste verschoben hatte. Das ist sehr schade, aber ich habe auch weder Zeit noch Lust, alles nachzutragen. Trotzdem danke ich euch ganz herzlich für die lieben Kommentare und nächste Woche wird der Blog wieder wachsen 🙂
Liebe Grüße
Sabine

Pilztasche

Oh, NIC ist schuld….
wir haben das Glück eine ihrer wunderschönen Fliegenpilzketten zu besitzen und diese war mein Inspiration zu einer tollen Pilz-Plüsch-Tasche.

Diese fanden wir so schön, dass ich ein einfaches Schnittmuster gebastelt habe und mit dem Taschennähen kaum aufhören mochte. Selbstverständlich bekommt auch die Spendenauktionsgewinnerin eine Pilztasche 🙂

Pilze lassen sich prima verzieren und so sieht jeder Pilz anders aus.
Für kleine Nähanfänger kann der Schnitt auch als einfache Filztasche genäht werden, ein paar bunte Aufnäher aus der Restekiste, Buttons zum Anstecken, einem coolen Anhänger etc. lassen sie zum kleinen Kunstwerk werden.


Natürlich habe ich auch mir eine Tasche genäht, aus leichtem Satincrash, mit Cord gefüttert und Blumenranken verziert. Leider kommen die Farben auf dem Foto nicht so schön rüber, aber das Wetter ist einfach zu trüb und der Blitz zu hell….

Das Schnittmuster gibt es ab morgen spät abends bis zum Wochenende gratis bei jeder Farbenmix-Bestellung, denn Farbenmix feiert Mittwoch seinen 2. Geburtstag, dafür habt IHR ein paar Geschenke verdient, lasst euch überraschen 🙂

Oh, NIC ist schuld….
wir haben das Glück eine ihrer wunderschönen Fliegenpilzketten zu besitzen und diese war mein Inspiration zu einer tollen Pilz-Plüsch-Tasche.

Diese fanden wir so schön, dass ich ein einfaches Schnittmuster gebastelt habe und mit dem Taschennähen kaum aufhören mochte. Selbstverständlich bekommt auch die Spendenauktionsgewinnerin eine Pilztasche 🙂

Pilze lassen sich prima verzieren und so sieht jeder Pilz anders aus.
Für kleine Nähanfänger kann der Schnitt auch als einfache Filztasche genäht werden, ein paar bunte Aufnäher aus der Restekiste, Buttons zum anstecken, einem coolen Anhänger etc. lassen sie zum kleinen Kunstwerk werden.

Natürlich habe ich auch mir eine Tasche genäht, aus leichtem Satincrash, mit Cord gefüttert und Blumenranken verziert. Leider kommen die Farben auf dem Foto nicht so schön rüber, aber das Wetter ist einfach zu trüb und der Blitz zu hell….

Das Schnittmuster gibt es ab morgen spät abends bis zum Wochenende gratis bei jeder Farbenmix-Bestellung, denn Farbenmix feiert Mittwoch seinen 2. Geburtstag, dafür habt IHR ein paar Geschenke verdient, lasst euch überraschen 🙂

11. November 2006

Altes und Neues…
Neulich brachte mir meine Schwester einen Stapel OILILY-Sweatshirts mit…. vor den Nichten hatten sie schon teilweise Janina und auf jeden Fall Simona getragen…. Sie sind mit vielen Erinnerungen für mich verbunden. Damals war die Sweaterqualität noch allerste Sahne, die Drucke sind auch nach Jahren und Trägerinnen noch frisch… die Form allerdings alles andere als modern….

 

Ich konnte es nicht übers Herz bringen, sie zu entsorgen, so half IMKE und schon 3 Stück haben sich zu schönen Sweatys für Malina gewandelt 🙂

Beim grünen Sweaty passte der Halsausschnitt, es musste nur etwas verlängert werden, diese Verlängerung habe ich mit einer pink Paspel abgesetzt.

Auch beim gelbgemusterten hatte ich das Glück mit dem Ausschnitt, ein gestickter Vogel mit Bändchen ziert jetzt das wilde Muster.

Das rosa-pinke Sweaty reichte kaum, so habe ich die Ärmel erweitert und ein Stückchen angesetzt, auch ein neues Hasbündchen musste eingesetzt werden.

Sicher sind es keine Designerstücke, aber sie erhalten unsere schöne Erinnerungen noch etwas am Leben, sind innen noch immer kuschelig und es hat nur einen Abend gedauert, sie umzuändern! 🙂

Bitte beachtet die vielen tollen Auktionen bei Ebay unter dem Suchbegriff „STERNENBRÜCKE“ !

Es stehen wundervolle Sachen zur Auswahl und ich bin tief beeindruckt, wieviele von euch mitmachen! An euch alle und natürlich auch an die fleißigen Bieter meinen herzlichen Dank !

Altes und Neues…
Neulich brachte mir meine Schwester einen Stapel OILILY-Sweatshirts mit…. vor den Nichten hatten sie schon teilweise Janina und auf jeden Fall Simona getragen…. Sie sind mit vielen Erinnerungen für mich verbunden. Damals war die Sweaterqualität noch allerste Sahne, die Drucke sind auch nach Jahren und Trägerinnen noch frisch… die Form allerdings alles andere als modern….

Ich konnte es nicht übers Herz bringen, sie zu entsorgen, so half IMKE und schon 3 Stück haben sich zu schönen Sweatys für Malina gewandelt 🙂

Beim grünen Sweaty passte der Halsausschnitt, es musste nur etwas verlängert werden, diese Verlängerung habe ich mit einer pink Paspel abgesetzt.

Auch beim gelbgemusterten hatte ich das Glück mit dem Ausschnitt, ein gestickter Vogel mit Bändchen ziert jetzt das wilde Muster.

Das rosa-pinke Sweaty reichte kaum, so habe ich die Ärmel erweitert und ein Stückchen angesetzt, auch ein neues Hasbündchen musste eingesetzt werden.

Sicher sind es keine Designerstücke, aber sie erhalten unsere schöne Erinnerungen noch etwas am Leben, sind innen noch immer kuschelig und es hat nur einen Abend gedauert, sie umzuändern! 🙂

Bitte beachtet die vielen tollen Auktionen bei Ebay unter dem Suchbegriff „STERNENBRÜCKE“ !

Es stehen wundervolle Sachen zur Auswahl und ich bin tief beeindruckt, wieviele von euch mitmachen! An euch alle und natürlich auch an die fleißigen Bieter meinen herzlichen Dank !

Neue Schnittmuster für die Mädels

Drei neue Schnittmuster…
sind jetzt online in der Vorschau zu sehen. Eigentlich sind es ja schon die Modelle für das Frühjahr, aber wie die meisten unserer Schnittmuster sind sie eher „ganzjahrestauglich“. So habe ich sie erstmal in wärmeren Farben genäht.
Dringend wurde noch eine schmale Hose, ähnlich KIM gewünscht. Diesmal bitte auch bis Gr. 152. Da Röhrenhosen demnächst wieder richtig IN und so cool krempelbar sind, habe ich mich zu dieser Hose entschlossen. Die obere Weite wird in etwa KIM entsprechen, die Beine sind jedoch schmaler. Der Krempelaufschlag bei KATI kann jedoch auch weggelassen werden oder superschmale Kinder wählen die kleinere Größe.
Bitte entschuldigt das unordentliche Krempeln… Malina stand gestern für ganz viele Fotos, auch für die Spendenauktion, vor der Linse, so blieb nicht soviel Zeit, Lust und Ruhe auf die kleinsten Details zu achten…seufz…


Mit dem Trägerkleid MURIEL habe ich eigentlich mir selber einen langen Wunsch erfüllt. Es sitzt durch „Wiener Nähte“, die Längstnähte, absolut perfekt. Ich mag es am liebsten sportlich-frech und betone gerne die Nähte, aber es läßt sich natürlich auch toll im Stoffmix nähen oder verzieren.

Der Lagenrock LISANN  ist ebenfalls toll wandelbar. Anfänger können nur den unteren Rock nähen, die einzelnen Lagen können verziert werden, er kann mit Tüll und Spitze versehen werden….

Mehr Fotos sind demnächst in der Spendenauktion zu sehen, denn in der Mega-Kombi sind auch schon Kleid und Rock enthalten 🙂

Drei neue Schnittmuster…
sind jetzt online in der Vorschau zu sehen. Eigentlich sind es ja schon die Modelle für das Frühjahr, aber wie die meisten unserer Schnittmuster sind sie eher „ganzjahrestauglich“. So habe ich sie erstmal in wärmeren farben genäht.
Dringend wurde noch eine schmale Hose, ähnlich KIM gewünscht. Diesmal bitte auch bis Gr. 152. Da Röhrenhosen demnächst wieder richtig IN und so cool krempelbar sind, habe ich mich zu dieser Hose entschlossen. Die obere Weite wird in etwa KIM entsprechen, die Beine sind jedoch schmaler. Der Krempelaufschlag kann jedoch auch weggelassen werden oder superschmale Kinder wählen die kleinere Größe.
Bitte entschuldigt das unordentliche Krempeln… Malina hat stand gestern für ganz viele Fotos, auch für die Spendenauktion, vor der Linse, so blieb nicht soviel Zeit, Lust und Ruhe auf die kleinsten Details zu achten…seufz…


Mit dem Trägerkleid LISANN habe ich eigentlich mir selber einen langen Wunsch erfüllt. Es sitzt durch „Wiener Nähte“, die Längstnähte, absolut perfekt. Ich mag es am liebsten sportlich-frech und betone gerne die Nähte, aber es läßt sich natürlich auch toll im Stoffmix nähen oder verzieren.

Der Lagenrock ist ebenfalls toll wandelbar. Anfänger können nur den unteren Rock nähen, die einzelnen Lagen können verziert werden, er kann mit Tüll und Spitze versehen werden….

Mehr Fotos sind demnächst in der Spendenauktion zu sehen, denn in der Mega-Kombi sind auch schon Kleid und Rock enthalten 🙂

Kindernähmaschine

Eine Kindernähmaschine…

..habe ich schon lange gesucht. Aber die Maschinchen auf dem Markt waren alles eher Spielzeuge und die Nähergebnisse oder Sicherheit unbefriedigend.

Sie sollte langsam nähen, weder Batterien noch 220V Strom brauchen, eine einstellbare Fadenspannung besitzen, mit normalen Spulen und Garnen arbeiten, rückwärts nähen können, ein paar Stichvariationen haben, gut den Stoff transportieren und vor allem sicher für die Finger sein und eine leichte Bedienbarkeit haben….
Ja, ich bin bei Nähmaschinen nicht gerade anspruchslos…seufz…


Nach dem ich ihn lange genug mit meinen Wünschen genervt habe, hat mir nun Herr Diermeier vom NAEHPARK eine JANOME sewmini besorgt.

Eigentlich sollte sie bis Weihnachten versteckt bleiben, aber das konnte ICH nicht aushalten 🙂

Das Maschinchen ist wirklich klasse, ganz genau wie eine Große, aber eben mit langsamerer Geschwindigkeit, sicher und leicht bedienbar für kleine Kinderhände.
Da sie ja richtig sauber näht, sind gleich Erfolgserlebnisse da und der Umstieg später fällt nicht schwer.
In der Beschreibung steht ab 8 Jahren, aber unsere Kinder haben ja schon etwas Näh-Grundwissen. So ist sie für die 6-jährige Malina einfach prima.

 


Das erste Projekt wurd ein Lappen mit Filzstreifen zum Üben von geraden Nähten, dieser ergab dann etwas später ein Kissen für die Puppe.

Malina wurde ruckzuck vom Nähvirus erfasst und helfen muss ich nur, wenn mal der Faden aus der Nadel rutscht. Das Einfädeln bekommt sie nicht hin, aber sie hat ja auch beim Sehen und in der Feinmotorik noch Probleme, daswird einem anderen Kind sicher schneller selbst gelingen.

Ihr zweites Projekt wurde zu einer „schrägbunten“ Tasche, diese soll selbstverständlich am 11.11. zur Spendenauktion bei Ebay versteigert werden. Nun, die Kombi um die Tasche herum muss ich noch fertigstellen 🙂

Viele andere Auktionen findet ihr auch in den Blogs, schaut am besten bei Sabine auf die Liste und klickt mal durch!

Eine Kindernähmaschine…

..habe ich schon lange gesucht. Aber die Maschinchen auf dem Markt waren alles eher Spielzeuge und die Nähergebnisse oder Sicherheit unbefriedigend.

Sie sollte langsam nähen, weder Batterien noch 220V Strom brauchen, eine einstellbare Fadenspannung besitzen, mit normalen Spulen und Garnen arbeiten, rückwärts nähen können, ein paar Stichvariationen haben, gut den Stoff transportieren und vor allem sicher für die Finger sein und eine leichte Bedienbarkeit haben….
Ja, ich bin bei Nähmaschinen nicht gerade anspruchslos…seufz…


Nach dem ich ihn lange genug mit meinen Wünschen genervt habe, hat mir nun Herr Diermeier vom NAEHPARK eine JANOME sewmini besorgt.

Eigentlich sollte sie bis Weihnachten versteckt bleiben, aber das konnte ICH nicht aushalten 🙂

Das Maschinchen ist wirklich klasse, ganz genau wie eine Große, aber eben mit langsamerer Geschwindigkeit, sicher und leicht bedienbar für kleine Kinderhände.
Da sie ja richtig sauber näht, sind gleich Erfolgserlebnisse da und der Umstieg später fällt nicht schwer.
In der Beschreibung steht ab 8 Jahren, aber unsere Kinder haben ja schon etwas Näh-Grundwissen. So ist sie für die 6-jährige Malina einfach prima.


Das erste Projekt wurd ein Lappen mit Filzstreifen zum Üben von geraden Nähten, dieser ergab dann etwas später ein Kissen für die Puppe.

Malina wurde ruckzuck vom Nähvirus erfasst und helfen muss ich nur, wenn mal der Faden aus der Nadel rutscht. Das Einfädeln bekommt sie nicht hin, aber sie hat ja auch beim Sehen und in der Feinmotorik noch Probleme, daswird einem anderen Kind sicher schneller selbst gelingen.

Ihr zweites Projekt wurde zu einer „schrägbunten“ Tasche, diese soll selbstverständlich am 11.11. zur Spendenauktion bei Ebay versteigert werden. Nun, die Kombi um die Tasche herum muss ich noch fertigstellen 🙂

Viele andere Auktionen findet ihr auch in den Blogs, schaut am besten bei Sabine auf die Liste und klickt mal durch!

02. November 2006

Simona – IKEA – Dresden…

auf der langen Fahrt nach Dresden wurde uns das erste Mal so richtig bewußt, WIE weit Simona eigentlich jetzt weg wohnt…. seufz…
Für uns war natürlich das Wiedersehen die größte Freude! Nicht nur Malina hatte Simona sehr vermisst, auch wir und vor allem Simona hat sich sehr gefreut.


Ich gestehe, wir haben mehr Zeit bei Simonas Arbeitgeber IKEA verbracht als die einmaligen Bauwerke Dresdens bewundert. Das lag natürlich an dem dortigen Kinderparadies, welches Malina mehrmals besuchte und an dem kalten, unfreundlichem Wetter. Auch wollte natürlich Simona uns alles zeigen und erklären. Ihr erstes „eigenes Interieur“, ein Schlafzimmer für ein älteres Ehepaar, war besonders wichtig 🙂 Nebenbei haben wir dort natürlich auch einiges geshoppt, teilweise für Simonas noch etwas spärlich eingerichtete Wohnung teilweise für mein Nähzimmer …. 🙂


Die wichtigsten Bauwerke in Dresden haben wir auch angeschaut, aber Malina konnte sich bei der Kälte nicht so recht interessieren, daher werden wir uns mal fürs Frühjahr um eine spezielle Kinderführung bemühen.

Am witzigsten fand sie die Ampelmännchen. Das große Ampelmännchen weist auf einen Laden voll mit lustigen und ausgefallenen Dingen mit besonderen Design. JO&CO in der Prager Strasse ist einfach ein MUSS für jeden Farben- und Formenfan! Am meisten hat uns dort eine Geschirrlinie mit Samt-Oberfläche beeindruckt, KAHLA TOUCH! . Wunderschönes pinkes Geschirr, streichel-samtig im Griff und trotzdem spülmaschinenfest….
Gekauft haben wir aber nur kleine, supersüße Engelsstempel…..


Falls jemand von euch mal Dresden besucht, haben wir noch einen Geheimtipp: der „Fliegende Holländer“ ist ein Restaurant-Café mit vielen holländischen Spezialitäten, gemütlicher Einrichtung, nicht zu teuer, mitten in der Innenstadt UND dort ist echte Trinkschokolade aus weißer Schokolade zu bekommen! Sie steht nicht auf der Karte, aber ist mehr als ein Gedicht!

Der Abschied fiel uns schwer, aber wir werden im Frühjahr wiederkommen und dann, bei hoffentlich schönerem Wetter, uns auch genauer mit den historischen Kunstwerken befassen 🙂

Nachtrag für alle, die es interessiert: coole Blousonjacke nach FINJA, Rock EMELY mit eingesetzten Volants in den Seitenteilen, Hose SOLANA aus gebatiktem Stretchjeans 🙂

Simona – IKEA – Dresden…

auf der langen Fahrt nach Dresden wurde uns das erste Mal so richtig bewußt, WIE weit Simona eigentlich jetzt weg wohnt…. seufz…
Für uns war natürlich das Wiedersehen die größte Freude! Nicht nur Malina hatte Simona sehr vermisst, auch wir und vor allem Simona hat sich sehr gefreut.


Ich gestehe, wir haben mehr Zeit bei Simonas Arbeitgeber IKEA verbracht als die einmaligen Bauwerke Dresdens bewundert. Das lag natürlich an dem dortigen Kinderparadies, welches Malina mehrmals besuchte und an dem kalten, unfreundlichem Wetter. Auch wollte natürlich Simona uns alles zeigen und erklären. Ihr erstes „eigenes Interieur“, ein Schlafzimmer für ein älteres Ehepaar, war besonders wichtig 🙂 Nebenbei haben wir dort natürlich auch einiges geshoppt, teilweise für Simonas noch etwas spärlich eingerichtete Wohnung teilweise für mein Nähzimmer …. 🙂


Die wichtigsten Bauwerke in Dresden haben wir auch angeschaut, aber Malina konnte sich bei der Kälte nicht so recht interessieren, daher werden wir uns mal fürs Frühjahr um eine spezielle Kinderführung bemühen.

Am witzigsten fand sie die Ampelmännchen. Das große Ampelmännchen weist auf einen Laden voll mit lustigen und ausgefallenen Dingen mit besonderen Design. JO&CO in der Prager Strasse ist einfach ein MUSS für jeden Farben- und Formenfan! Am meisten hat uns dort eine Geschirrlinie mit Samt-Oberfläche beeindruckt, KAHLA TOUCH! . Wunderschönes pinkes Geschirr, streichel-samtig im Griff und trotzdem spülmaschinenfest….
Gekauft haben wir aber nur kleine, supersüße Engelsstempel…..


Falls jemand von euch mal Dresden besucht, haben wir noch einen Geheimtipp: der „Fliegende Holländer“ ist ein Restaurant-Café mit vielen holländischen Spezialitäten, gemütlicher Einrichtung, nicht zu teuer, mitten in der Innenstadt UND dort ist echte Trinkschokolade aus weißer Schokolade zu bekommen! Sie steht nicht auf der Karte, aber ist mehr als ein Gedicht!

Der Abschied fiel uns schwer, aber wir werden im Frühjahr wiederkommen und dann, bei hoffentlich schönerem Wetter, uns auch genauer mit den historischen Kunstwerken befassen 🙂

Nachtrag für alle, die es interessiert: coole Blousonjacke nach FINJA, Rock EMELY mit eingesetzten Volants in den Seitenteilen, Hose SOLANA aus gebatiktem Stretchjeans 🙂

Kategorien
Archiv
Highslide for Wordpress Plugin