Artikel-Schlagworte: „Tasche“

Kosmetiktasche – Taschenspieler 3 – cool, upcycling, girly

 

Hallo, hier schreibt Malina, einige von euch kennen mich bestimmt auch noch von den Kinderfotos von Farbenmix 🙂

Inzwischen habe ich nach längerer Zeit das Nähen wieder für mich ganz neu entdeckt.

 

Kosmetiktasche Taschenspieler 3 - Freebook Freebie farbenmix Schnittmuster und Ebooks für Taschen

 

Kennt ihr das? Ihr wollt in den Urlaub fahren und braucht etwas für euer ganzes Make-up, aber euer Lieblingsshampoo passt nicht in die Kosmetiktasche?

Ich kenne das nur zu gut. Also hab ich einfach mal ein wenig herumgestöbert und die Kosmetiktasche vom Taschenspieler 3 entdeckt. Die Anleitung war super easy und versprach auch ein recht

schnelles Ergebns. Also fix die alte Nähmaschine von Mama hervor geholt, das Schnittmuster schnell gefunden, den passenden Stoff ausgesucht und mich für ein paar Patches ( Design HamburgerLiebe über Kunterbuntdesign) entschieden und los ging´s.

 

Kosmetiktasche nähen mit dem Schnittmuster Freebie von farbenmix

 

Natürlich fängt jede Tasche erstmal mit zugeschnittenem Stoff an. Hier habe ich mich für meine alte Jeans mit Spitzenapplikationen an den Taschen entschieden.

Also erstmal die Schnittteile ausgeschnitten, die zwei Hosentaschen für spätere Projekte gerettet und die kleine Münztasche aus einer vorderen Tasche ausgeschnitten und weiter geht´s.

 

Nun musste ich mich für die „Deko“ der Tasche entscheiden. Da ich die spitzebesetzten Taschen meiner alten Jeans total schön fand, die großen aber nicht passten,

entschied ich mich für die kleine Ziertasche. Und ganz im Ernst, was passt zu Spitze besser als eine Rose? Ich finde Rosen und Spitze sind wie füreinander geschaffen 🙂

Glücklicherweise fand ich dank meiner Mama auch recht schnell die Rose in den Patches-Stickdateien, also schnell gestickt und dann platziert. Nach einigem Hin und Her, war auch diese Frage geklärt

und das Nähen konnte beginnen…

 

 

Der Jeans war aufgrund der Dehnbarkeit recht schwierig zu nähen, aber schon nach einiger Zeit und mit etlichen Stecknadeln lief es.

 

Voilá, meine erste upgecycelte Kosmetiktasche war fertig!

 

 

Das Schöne an dieser Taschenform ist, dass sich der obere Rand umkrempeln lässt und die Tasche so zum Utensilo werden kann,

ideal für die Übernachtung bei der Freundin! Als Innenstoff habe ich den abwaschbaren pinken Staaars gewählt.

So braucht man keine Sorge vor ausgelaufendem Make-up zu haben.

Ein Traum!

 

 

Hier seht ihr meine zweite Variante dieser Kosmetiktasche. Ich habe mich auch außen für abwaschbaren Staaars entschieden,

und ganz mädelslike für Make-up Patches entschieden, ein schöner Kontrast.

Jetzt zu der dritten Tasche:

 

 

Sie ist aus Softshell nur einlagig genäht und das Nähen war noch einfacher. Anstatt eines Reißverschlusses hat mein Vater coole „Anorakdrucker“ von PRYM angebracht.

Meiner Meinung nach ist das eine tolle Alternative. Da das Softshellmuster fetzig ist,

habe ich auch das Patches darauf abgestimmt: einen zähnefletschenen Wolf!

 

Kosmetiktasche Taschenspieler 3 cool upcycling und girly

 

Hier seht ihr nochmal alle drei Varianten zusammen: eine coole, eine upgecycelte und eine typische girly Kosmetiktasche.

Ich bin mal gespannt, welche der drei Taschen sich meiner Freundinnen aussuchen, habe da aber schon  so eine Vorahnung:)

Ich hoffe wir sehen uns bald wieder hinter der Nähmaschine!

Liebe Grüße

Malina

 

PS: pssssttt….schaut mal morgen nochmal hier vorbei… da könnte ein neues FREEbook kommen 😉 was das wohl sein wird …

Merken

Merken

Merken

Merken

Kosmetikkoffer nähen mit dem Ebook Schwarz

Kosmetikkoffer nähen:Kosmetikkoffer Nähen mit dem Taschenschnittmuster Schwarz von farbenmix - Taschenspieler 1 Ebook

Ein Kulturtäschchen zu nähen, dass mache ich nach wie vor immer noch sehr gerne, ist es doch ein praktisches und schönes Geschenk. Außerdem kann man gar nicht genug davon zu hause haben… *lach* . Aber an einen Kosmetikkoffer hatte ich mich ehrlich gesagt bis zur Taschenspieler 1 CD nicht rangetraut. Dachte ich doch, dass es bestimmt ganz schön anspruchsvoll wäre.

Natürlich ist der Kosmetikkoffer nicht so schnell genäht wie ein Kosmetiktäschchen, aber dank  18-seitiger Schritt für Schritt Fotoanleitung hatte ich dann doch ein tolles Erfolgserlebnis. Ich kann euch nur aus eigener Erfahrung schreiben, dass ein Kosmetikkoffer nähen schon zu meinen Highlights zählt. Nicht weil er so kompliziert war zu nähen, sondern, weil ich mich überhaupt angetraut habe, trotz anfänglichem Respekt. Es war natürlich im Nachhinein gar nicht so schwer.

Da ich einen guten Stand haben wollte, habe ich den KOSMETIKKOFFER SCHWARZ mit Volumenvlies und Schabrakeneinlage verstärkt. Aber auch mit Decovil bekommt ihr einen tollen Stand.

 

 

Der KOSMETIKKOFFER SCHWARZ  hat eine gute Größe, wie ich finde: ca. 23 cm breit, 17 cm hoch und 17 cm tief. Da passt schon auch einiges rein.

 Inspirationsbeispiele Kosmetikkoffer SCHWARZ:

 

von Bine von was eigenes:

was eigenes - Kosmetikkoffer schwarz - ebook kosmetikkoffer nähen von farbenmix - taschenspieler

von Eingemachtes von Anique:

von Phi & Lu:

 

Inspirationsbeispiel Ebook Schwarz - Kosmetikkoffer Schwarz nähen - farbenmix

 

Der Kosmetikkoffer Schwarz ist wie schon oben erwähnt, leichter zu nähen als es auf den ersten Blick scheint. Nähkönner paspeln die Kanten, versteifen mit Decovil und statten ihn selbst innen mit zusätzlichen Taschen aus.

Kosmetikkoffer nähen mit dem Ebook Schwarz von farbenmix

Da ich immer die Befürchtung habe, dass ich irgendwas nicht richtig zugeschraubt habe und es auslaufen könnte, nähe ich das Innenfutter gerne aus beschichteter Baumwolle oder Wachstuch. Natürlich hat sich das bei mir schon bewährt… erst neulich wieder… gut, wenn man es dann schnell auswischen kann:)

Einführungsangebot:

Falls ihr Lust bekommen habt, euch einen hübschen Kosmetikkoffer zu nähen, dann nutzt das Einführungsangebot für das Ebook bis einschließlich 6. Juli 2017.

Ich wünsche euch einen wundervollen Start in die Woche…

Herzliche Grüße von Emma

Nähen für den Urlaub – Ebook Inspirationen

Nähen für den Urlaub… Inspirationen für den Urlaubskoffer:

 

Urlaubsvorbereitungen lieben wir ja, oder? die Vorfreude auf wunderbar erholsame Tage oder ganz spannende Tage im Aktivurlaub oder vielleicht auch ganz gemütlich zu Hause… Für mich sind die Pfingstferien und die Sommerferien immer die schönste Zeit im Jahr, denn wir machen uns auf den Weg…und immer wieder stehe ich vor unserer Reise-Pack-Liste und frage mich, was nehmen wir mit? Was war letztes Mal total unnötig und was hätten wir so dringend gebraucht? So habe ich mir gedacht, ich lasse euch ein bisschen von meinem bisherigen Erfahrungsschatz was da und ergänze aber das ganze noch mit meinen Tipps und Empfehlungen für coole Nähprojekte…

Wir lieben das Reisen und gerne und mit relativ wenig  Gepäck, da wir ja eher die Roadtrip Family sind..wobei so ein Urlaub am Strand wäre ja auch mal nett…aber momentan sieht es eher nach Roadtrips aus… wer mal schauen möchte, der kann gerne auf meinen Instagram Account schauen, da findet ihr ganz viele Reisebilder…erst neulich aus Island…

Emma’s Reisetips für Urlaub mit Kindern:

Wir als Familie sind gerne mit dem Auto unterwegs. Roadtrips – das ist genau unser Ding. Alle paar Tage an einem neuen Ort eine neue Landschaft… der Weg ist das Ziel und da sind wir schon bei unserer Herausforderung. Während wir bei Wohnmobiltrips nicht so aufs Gepäck achten müssen, ist bei einem Mietwagen oder dem eigenen Wagen der Kofferraum doch leider sehr begrenzt. Vor allem zu fünft. Somit überlegen wir uns immer sehr genau, was wir mitnehmen… Mittlerweile ist unsere Packliste ganz schön reduziert…

Ganz oben auf unsere Liste steht somit immer eine Waschpaste (Reisewaschmittel). Denn nicht überall können wir theoretisch in einen Waschsalon und bei 5 Personen kommt schon einiges an Kleidung zusammen… davon abhängig wohin man natürlich reist, hat sich bei uns folgende Liste sehr bewährt und wird natürlich je nach Reiseziel ergänzt

  • Waschpaste
  • Arnika Salbe und noch ein paar Dinge für die Reiseapotheke und noch einiges an Globuli praktisch verpackt  z.B. in dem Globuli Täschen 
  • Blasenpflaster
  • Unterwäsche pro Person für 5 Tage ( ihr merkt schon spätestens da müssen wir irgendwie die Gelegenheit finden zu waschen…)
  • 2 kurze Hosen pro Person z.B. SHORTY 
  • 1 lange Hose pro Person  z.b. Ava
  • 5 T-shirts pro Person z.B. Mamacita
  • für uns Mädels noch jeweils 1 Kleid z.B. sehr gerne Carmelita und La Playa
  • 1 Pulli pro Person (bzw. Soft-shell je nach Reiseland) z.B. Quinn oder Paula 
  • Badeklamotten
  • Kopfbedeckung z.B. Gorrito von bienvenido colorido
  • Sonnenbrillenrsenken (ja diese Klassiker sind immer mal wieder unsere Rettung wenn mal wider erwarten es tooooottttaaaallll langweilig sein sollte oder das Wetter zu mies. Oder als sie noch kleiner waren z.B. ein Suchkissen oder Elfenland 

Wie ihr seht, kann man ganz schön viel auch selber nähen 🙂 Meine Reisepackliste könnt ihr euch gerne hier auch als pdf runterladen 🙂

Reisepackliste / Nähen für den Urlaub

 

Den Kosmetikkoffer habe ich oben schon verlinkt… falls ihr euch wundert 🙂 …nicht nur auf der Taschenspieler 1 CD sondern seit heute ganz neu auch als Einzel Ebook:

Kosmetikkoffer SCHWARZ:

Der Kosmetikkoffer Schwarz ist leichter zu nähen als es auf den ersten Blick scheint. Nähkönner paspeln die Kanten, versteifen mit Decovil und statten ihn selbst innen mit zusätzlichen Taschen aus. Die Tage werde ich euch aber noch ein paar weitere Inspirationsbeispiele zeigen. Und da es ab heute ganz neu im Shop ist, gibt es das Ebook bis zum 6. Juli zum Einführungspreis.

und ihr wisst ja schon was zum Schluss kommt 🙂

unser SchnittSchnappderWoche: SHORTY 

Passend zum heutigen Beitrag haben wir uns für SHORTY entschieden..denn das ist wirklich ein toller Schnitt und perfekt für die Urlaubsgarderobe 🙂 Bis zum 5. Juli zum SchnippSchnappderWoche Preis.

Wir hoffen wir konnten euch ein bisschen in Urlaubslaune stimmen…nähtechnisch zumindest… und wünschen euch einen wundervollen und kreativen Tag und hoffen, dass euch der Beitrag : Nähen für den Urlaub euch inspiriert und der Urlaubskoffer sich mit hübschen selbstgenähten Dingen füllt…

Herzliche Grüße von Emma

Taschenvielfalt für Jedermann

Taschen sind wie Schuhe. Nein eher wie Stoffe. Irgendwie kann man nicht genug bekommen. Mal bunt, mal schlicht, aber unsere Taschen sind immer selbstgemacht und individuell. Das ist das was das Handgemachte auszeichnet.

Taschen nähen wird oft als Wunderwerk betrachtet, dabei ist es lediglich ein Geduldsspiel. Ja natürlich muss man militaristisch arbeiten um später ein tolles Ergebnis zu bekommen. Aber mit ein bisschen Übung kann jeder eine Tasche nähen.

Die heutigen Designbeispiele zeigen wieder einmal wie unterschiedlich schön das Ergebnis sein kann.

farbenmix_Kurventasche_Taschenspierl-3_upcycling_denim_jeans_applizieren_DeuxLies
Wir beginnen mit der Kurventasche vom Taschenspieler 3, gesehen im Blog Deux Lies. Diese wilde und freche Tasche ist ein upcycling Projekt aus einer alten Jeans. Sogar der Hosenbund wurde als Tragegurt verwertet. Eine klasse Idee!

farbenmix_Taschenspieler_Bube_Tasche_laengenmass_Längenmaß_Ledertasche

Ein sehr edler Bube aus dem Taschenspieler haben wir bei Längenmaß gesehen. Verziert mit  farbenmix-Webbändern und einer schönen orangen Paspel als Kontrast zum braunen Leder.

farbenmix_Taschenspieler-3_kuriertasche_Tasche_Bag-Pattern_Schnittmuster_Sewingpattern
Eine pfiffige Kuriertasche vom Taschenspieler 3 haben wir bei SunShine gesehen. Ihr fragt euch warum gerade diese schlicht wirkende Kuriertasche pfiffig ist. Das können wir euch sagen, denn sie ist aus einem alten Herrenhemd genäht worden. Klickt euch in ihren Blog und schaut unbedingt in das innere der Tasche.

farbenmix_Wickeltasche_sewingpattern_Schnittmuster_Tasche_Jakaster_AllesKönner_01
Da strahlt doch glatt die Sonne ins Zimmer bei dieser tollen Alleskönner-Tasche von Jakaster. Die Tasche versprüht einen Hauch von retro.

Farbenmix_Taschenspieler-3_Geldbeutel_sewingpattern_schnittmuster
Klein aber fein der neue Geldbeutel vom Taschenspieler 3 genäht von Fabulatoria. Sehr edel, schick und zeitlos wirkt dieser kleine Begleiter.
Ihr habt Lust auf mehr Geldbeutel bekommen, dann schaut doch in die Designbeispiele zum Geldbeutel des Taschenspieler 3. Dort könnt ihr sehr gut sehen, dass sie nicht nur als Geldbörse genutzt werden kann.

 

Das war es auch schon wieder mit der Taschenparade für heute. Wie versprochen, war für jeden etwas dabei.

Wir freuen uns auf eure Designbeispiele. Also traut euch an die Taschen!

NEU als Ebook – Taschenspieler BUBE & SchnittSchnappderWoche

Taschenspieler BUBE:Taschenspieler BUBE Ebook Messenger Bag farbenmix

 

Viele liebe Emails haben uns die letzten Jahre erreicht mit der Bitte ob es nicht möglich sei, einzelne Schnitte der Taschenspieler CD zu kaufen. Das war lange nicht möglich…aber wenn immer wieder und über einen längeren Zeitpunkt die Bitte kommt, wollen wir das nicht ignorieren und so haben wir beschlossen, einige eurer Lieblings – Taschenschnitte als Ebook rausbringen… und den Anfang macht der BUBE:

 

Taschenspieler BUBE ebook Messengerbag - Taschenschnitt farbenmix

 

 

Könnt Ihr euch noch an den allerersten Taschenspieler SewAlong erinnern? Damals hatte ich die Idee, aus einer spontanen Laune heraus, die ganzen Taschen gemeinsam zu nähen… das war wirklich klasse damals… verrückte Idee von mir… aber es hat und macht immer noch diesen Spaß zusammen zu nähen und sich zu inspirieren… Wer neugierig ist, schaut sehr gerne bei der damaligen BUBE Seite nach…

Ich habe damals dieses Modell genäht:

Messengerbag Taschenspieler BUBE - Frühstück bei emma Beispiel Messengerbag

 

ganz schön lange her.. und den Schnitt finde ich immer noch klasse.. einige schöne Beispiele und meine persönlichen Alltime Favoriten habe ich euch hier noch mal rausgesucht… Mega findet ich nach wie vor Sabines „Webband“ BUBE wie ich die Tasche nenne 🙂 die Taschenklappe eignet sich wirklich toll um sich auszutoben…sei es mit Stickdateien, Bändern, Applikationen oder auch besonderen Stofflieblingen. Aber auch ganz schlicht hat sie ihren Reiz… Das Schöne ist ja .. IHR seid der Designer… und so entstehen jeden Tag in der Nähwelt wunderbare Beispiele…

 

farbenmix Taschenspieler BUBE Ebook mit den tollen Designerkollektion Webbändern von Jolijou und Lila Lotta

 

Sandra – Lila Lotta hat auch zwei BUBE Taschen genäht und sie gehören nach wie vor zu meinen Alltime-Lieblingstaschen… Wunderschön kombiniert Sandra verschiedene Stoffarten und ihre Liebe zum Detail ist für mich immer wieder das I-Tüpfelchen.

Messengerbag Taschenspieler BUBE - Tasche von Lila Lotta

 

Ebook Taschenspieler BUBE - Messengerbag - Designbeispiel von Sandra Lila Lotta

 

Ein toller Taschenschnitt… in den Buben passt locker ein großer Ordner oder Notebook rein. Ein schickes Raumwunder sozusagen 🙂

Ich könnte euch 100rte toller BUBE Taschen zeigen…aber das würde den Beitrag wohl „sprengen“ :)) …wer noch mehr sehen möchte, auf dem Pinterest Board Taschenspieler 1  gibt es viele weitere tolle Beispiele.

Es werden übrigens drei der beliebtesten Schnitte vom Taschenspieler 1 als Ebook erscheinen.

 

Gute News: Das Taschenspieler BUBE Ebook gibt es eine Woche lang zum Einführungspreis.

Wir wollen uns für euren Anstoß bedanken und somit gilt der günstige Einführungspreis eine Woche lang bis zum 27. April.

 

und vor lauter BUBE möchte ich aber nicht vergessen, euch noch auf das #SchnittSchnappderWoche aufmerksam zu machen :

Inkognitiere

Von heute bis Montag bekommt ihr die tierisch süßen Applikationsvorlagen von Designerin Jolijou als #SchnittSchnappderWoche! Das Ebook INKOGNITIERE beinhaltet sechs verschiedene Tier-Vorlagen und eine ausführliche Anleitung zum Applizieren.

und auch hier möchte ich euch ein paar süße Beispiele zeigen:

bei Einchen habe ich dieses tolle Shirt entdeckt:

inkognitiere Applikationsvorlage auf Shirt Ebook von Jolijou über farbenmix

aber auch auf Kissen machen sich diese tollen Applis mega wie zum Beispiel bei Steffi von RüllisWelt:

Inkognitiere Ebook von Jolijou SchnittschnappderWoche

 

Ich wünsche Euch eine wunderschöne restliche Woche wie immer voller kreativen Ideen und tollen Projekten.

 

Herzliche Grüße von Emma

Ostern und ein süßes Hasenmädchen Applikationsvorlage GRATIS

Habt ihr schon im farbenmix Shop unsere schöne Osterwelt entdeckt? Wir zeigen euch eine große Ebook- und Freebookauswahl, damit ihr das Osterfest schön fröhlich bunt gestalten könnt.

 

Hasenmädchen Applikationsvorlage Tutorial Tasja Papierschnittmuster - Design Mialuna

 

Ostern mit kleinen Kindern ist immer am allerschönsten. Es lohnt sich ganz besonders, für dieses Fest zu nähen, wenn man die entstandenen Dinge das ganze Jahr über nutzen kann. So möchte ich euch heute mit ein paar Beispielen inspirieren und habe am Schluss auch noch ein kleines Ostergeschenk für euch!

 

Osterkörbchen nähen - Anleitung von Farbenmix - Ebook

 

Das Allerwichtigste sind natürlich OSTERKÖRBCHEN zum Einsammeln der Ostereier. Später dienen sie dann als Einkaufstaschen für den Kaufmannsladen.

 

Pepe der bunte Osterhase - Osterhase nähen - Anleitung Osterhase selbstgenäht bei farbenmix.de

 

Der bunte Osterhase PEPE darf nicht fehlen, er bekam plüschige Ohren, Arme und Ohren.

 

Nicht nur zu Ostern - Hase nähen - PEPE Ebook Hase - selbstgenäht - Anleitung, Tutorial Hase

 

Er ist bereits jetzt schon ein kleines Familienmitglied und schlummert im Puppenbett.

 

Linus Hase Annesvea Ebook bei farbenmix.de -

 

Der Hase LINUS ist fix genäht. Aus alten Jeans mit außenliegenden, fransenden Nähten ist er Minutenprojekt und mit Chevron-Webbändern richtig stylisch.

 

Hase selber nähen Linus Ebook - Design Annesvea - Ebook erhältlich bei farbenmix

 

Hübsch ist er auch mit bunten Bändern und Pompom-Schwänzchen…

 

Linus Hase schnelles Projekt zu Ostern - Ebook von Annesvea - erhältlich bei farbenmix

 

… im Körbchen. Einen einfachen Korb habe ich mittels dem Ebook „KORB-LIFTING“ ein neues Kleid verpasst.

 

Korblifting für Weidenkörbe, Brotkorb , Stoffhülle, verschönern von Brotkorb, schnell genäht -

 

Später wird er gute Dienste als Brötchenkorb leisten 😉

 

 

Das große Huhn aus den „ToffeeNosedFriends“ freut sich über den Sofaplatz. Der goldene Schnabel und Kamm ist ein herrlicher Gegensatz zu der aufgenähten Tasche aus Used-Jeans und Kissen kann man eh nicht genug haben 😉

Hasenmädchen Applikationsvorlage

Hasenmädchen Applikationsvorlage - Freebie - Farbenmix - Video Tutorial auf YouTube

 

Sicher habt ihr oben schon das süße Hasenmädchen entdeckt!

 

Hasenmädchen Applikationsvorlage - farbenmix - Applizieren Gesichter ganz einfach ohne Stickmaschine

 

Ihr findet es in zwei Größen als Gratis-Ebook zum Download im Shop: HASENMÄDCHEN APPLIKATIONSVORLAGE

 

Hasenmädchen Applikationsvorlage - Tasja Schnittmuster Design Mialuna - Papierschnittmuster farbenmix

 

Ihr könnt nur den Hasenkopf nähen, die Ohren lose baumeln lassen, oder applizieren und das Kleid mit Spitze oder Webändern verzieren… alles ist eurer Phantasie überlassen.

Auch der Kunterbunt-Shop hat ein Ostergeschenk für euch: die Stickdateien für das Gesicht als Freebie:

 

Kunterbunt Stickfreebie Gesichter Stickdatei Freebie - kunterbunt-design - Hasengesicht sticken

 

Keine Stickmaschine? In diesem Video zeige ich euch, wie einfach es ist, süße Gesichter mit der Nähmaschine zu zaubern:

Videotutorial Applizieren und knuffige Gesichter ohne Stickmaschine:

 

Ich habe das Hasenmädchen auf einem TASJA-Pullikleid appliziert, es wird herrlich mitwachsen.

Perfekte selbstgenähtes für Ostern - Osterkörbchen und Sweatshirt mit Hase - farbenmix.de - Applikationsvorlage Hasenmädchen

 

Habt ihr jetzt große Lust aufs Frühjahr und die Ostertage bekommen? Dann hüpt doch einfach in die Osterwelt in unserem Shop, schnappt euch ein Ebook oder ein Freebie und näht los!

Liebe Grüße

 

Merken

Merken

Farbenmix Team: Uschi von Klasse-Kleckse

HINTER DEN KULISSEN VON FARBENMIX

Farbenmix Team: Uschi von Klasse Kleckse unsere Expertin für knifflige Nähfragen und Anleitungen

 

Liebe Uschi,

auch du bloggst seit 2006 auf Klasse-Kleckse und nähst aber bestimmt schon viel länger vermute ich 🙂 . Ich erinnere mich gut an dein El Porto Tutorial von 2011 und auch an viele viele weitere Tipps die du in deinem Blog veröffentlicht hast. Immer wenn ich Tischdecken oder Sets nähe, schaue ich mir deine Anleitung zu den Tischdecken mit Briefecken an und damit klappt das auch immer wunderbar und sieht perfekt aus.

Viele meiner Näherfolge habe ich somit Dir zu verdanken. Ich nutzte mal die Gelegenheit und bedanke mich für die vielen tollen Tipps die ich immer wieder auf deinem Blog gefunden habe.

Etliche der Anleitungen auf unserer umfangreichen Anleitungs- Seite stammen auch von Dir. Aber Du bist bei farbenmix nicht nur für die Anleitungen zuständig, sondern auch der Ansprechpartner bei kniffligen Nähfragen. Falls ihr bei einem unserer Schnitte einen Knoten im Kopf habt, dann schreibt sehr gerne eine Email an naehfragen@farbenmix.de und ihr bekommt fachmännische Hilfe von Uschi.

Ich habe mich sehr daher sehr gefreut, dass ich Uschi ein paar Fragen stellen durfte und seid gespannt auf ihre Tipps… viel Spaß beim Lesen:

USCHI – KLASSE-KLECKSE

 

 

 

Liebe Uschi,

wie bist du damals zum Bloggen gekommen, bzw. auch zum Nähen? Hast Du dir alles selbst beigebracht?

2006 stieß man hier und da auch in der Nähszene auf Blogs und ich fand es eigentlich eine schöne Art und Weise zeigen zu können, was hier bei uns zuhause auch neben der Näherei alles so passiert. Damals waren die Kinder ja noch klein und es passierte auch ein Menge und der Blog war eben, neben der Galerie bei farbenmix auch ein Ort an dem man seine Nähwerke anderen zeigen und sich selbst bei anderen aber auch Inspiration holen konnte.

Da ich also viel auch von anderen Blogs profitierte, dachte ich, es wäre eine schöne Idee auch meine Kreativität mitzuteilen. Dabei wären wir gleich schon bei der zweiten Frage…in meiner Familie war meine Mutter immer schon kreativ, was wohl irgendwie auf mich abgefärbt hat. Daher habe ich sehr frühstricken und häkeln gelernt (damals lernte man das auch noch in der Grundschule!!!) und mit 12 Jahren strickte ich mir den ersten Pullover.

In der weiterführenden Schule stand dann auch noch textiles Gestalten auf dem Stundenplan und ich wurde (neben sticken vonHand!) in die Welt der Nähmaschine eingeführt. Wir fingen an mit Linien und Kurven auf Papier nähen und ich endete mit einem Stufenrock, dunkelblau mit kleinen Streublümchen. Leider war das damals (in der 10. Klasse!) nicht so ganz mein Geschmack und die Stoffe waren in den 70er/80er Jahren auch eher so…naja. Also schlief die Näherei dann erstmal wieder ein.

Nach dem Abitur keimte sie kurz in der Berufsfachschule für Ernährung wieder auf…auch hier wieder zunächst „Linien und Kurvenauf dem Papier“ nähen. Aber ich muss sagen, dabei habe ich mir sehr viel Grundwissen und viele Tricks und Kniffe aneignen können und die Mappe, die ich dort anlegte, liegt heute noch in meinem Nähzimmer und ab und zu werfe ich immer nochmal einen Blick hinein. Daraus stammt übrigens auch das Briefeckentutorial!

 

 

Dann fehlte bedingt durch Studium, Beruf und Hauskauf mit allem was dazu gehört leider die Zeit, um sich dem Nähen ausgiebig widmen zu können und erst ca. 2003 als unsere Tochter zwei Jahre alt war, besuchte ich in Nijmegen den Stoffmarkt und mir fiel ein Kinderschnittmuster in die Finger. Inzwischen war auch der Niederrhein, was das Internet angeht, gut vernetzt und ich schaute über das große Auktionshaus nach weiteren Schnittmustern…so stieß ich mit dem Schnitt „Dortje“ auf Farbenmix.

Ja, und ich denke, die Problematik kennen viele, von da an verselbständigte sich das mit dem Nähen sehr rasant;-). Vieles hat sich seitdem beim Nähen jedoch auch verändert, vieles wird im Vergleich zu dem wie ich es gelernt habe, heute einfacher genäht, so dass auch ich heute immer noch sehr viel hinzulerne…wie z.B. Paspeltaschen am Ende des letzten Jahres.

 

Wie würdest Du deinen Stil bezeichnen?

 

 

Manchmal denke ich, ich habe meinen Stil noch nicht so ganz gefunden und experimentiere noch herum. Wenn ich ein Kleidungsstück aber das erste mal anziehe, weiß ich eigentlich sehr schnell ob es ein Top oder Flop ist.Natürlich, sportlich bequem und alltagstauglich müssen meine Sachen sein. Also in einem engen Etuikleid wird man mich sicher selten antreffen, eher in einer gemütlichen Sweat- oder Nickyjacke.

Bevorzugte Farben sind türkis, petrol, grün, lime, manchmal auch violett und magenta. Schwarz, grau, weiß sind mir meist zu trist, in der eh schon manchmal tristen Welt da draußen.

 

Was nähst Du am allerliebsten?

 

 

Ich glaube so pauschal kann ich das gar nicht sagen. Dinge die mich herausfordern machen mir immer sehr viel Spaß, also Projekte wo nicht nur Handwerk, sondern auch diegeistige Fähigkeit gefragt ist. Jacken, Mäntel und Taschen fallen da wohl am ehesten in diese Kategorie, was aber nicht heißen soll, dass ich an anderen Dingen keinen Spaß habe. Was ich nicht gerne mache sind mehrere identische Sachen hintereinander nähen.

 

 

Gibt es für Dich ein Must-have im Nähzimmer?

Lach…Ordnung wäre schön, schaffe ich aber nicht! Da ich recht groß bin, ist ein großer Zuschneidetisch in entsprechender Höhe für mich Gold wert. Eine Schneidematte, -lineal und Rollschneider, eine scharfe Stoffschere und Stylefix finde ich unentbehrlich. Oh, und gutes Licht, aber auch daran muss ich bei mir noch arbeiten!

 

Welchen Schnitt von farbenmix magst Du besonders gerne?

 

 

Nur einen?

El Porto rangiert sehr weit oben. Da mag ich es einfach die einzelen Bausteine zu nähen, sich kreativ auszutoben und sie nachher zu einem Ganzen zusammen zu bringen.

 

 

Für mich selber nähe ich gerne nach den Schnitten von Mialuna…ich scheine irgendwie optimal in ihr Größenprofil zu passen. Da muss ich inzwischen auch vorher nichts mehr messen – passt immer!

 

 

Als die Kinder noch klein waren, war hier Yorik für beide Kinder eine ganz Zeit angesagt und für unsere Tochter habe ich Kati sehr gerne genäht, weil sie so schön schmal war.An heißen Sommertagen und als die Kinder schon größer waren wurde die Cool Summer Shorts heiß und innig geliebt.

 

 

Hast Du einen Tipp für Nähanfänger? Was sollte man haben, oder beachten?

Am Anfang nicht zu viel von sich verlangen, eher mit kleinen Projekten erst einmal üben, üben, üben. Linien und Kurven auf Papier nähen ist sicher nicht ultra interessant, aber man lernt dabei die Führung des Materials unter der Nähmaschine und das kommt einem später zu Gute. Bei den vielfältigen Inspirationen in der Nähwelt kann ich nachvollziehen, dass der Wunsch nach aufwändigen Werken vorhanden ist, aber ein zu hoch gestecktes Ziel kann auch zum Misserfolg führen und einem die Freude am Nähen verderben.

Für Nähanfänger würde ich mir gute Nähmaschinen wünschen. Sie müssen nicht über hunderte von Zierstichen verfügen (braucht man nämlich eher selten), sie sollten den Stoffgut transportieren können, eine gute Durchstichskraft haben (also nicht bei drei Lagen Jeansstoff schon streiken) und die Bedienung sollte einfach sein.

Was es zu beachten gibt? Eine Anleitung VOR dem Nähen bis zu Ende durchlesen. Manchmal haben „Geschichten“ nämlich einen anderen Verlauf als man denkt und dann steht man plötzlich auf dem Abstellgleis und muss wieder umkehren;-). Und gerade als Nähanfänger oder wenn ein neuer Schnitt ausprobiert wird, bitte nicht direkt den teuersten Stoff wählen! Lieber erst ein Probemodell nähen, um die Passform und die Nähweise zu testen.

Und ein Profi-Tipp:

Knifflige Nähprojekte mit viel Zeit und Ruhe angehen! Früher wollte ich meist immer schnell zum Ziel kommen, zum einem weil die Nähzeit familienbedingt knapp war und zumanderen weil ich das fertige Projekt möglichst schnell in Händen halten wollte. Inzwischen lasse ich mir deutlich mehr Zeit, schneide sehr gewissenhaft zu, bügel häufiger, stecke Teile ordentlich aufeinander oder hefte sie sogar von Hand wenn es sinnvoll ist.

Bei richtig anspruchsvollen Sachen unterteile ich mir die Näharbeit in viele kleine Schritte, heute Kapuze, morgen Ärmel etc., und wenn es an einem Tag mal nicht so gelingen will, ist es am besten, alles erst mal zur Seite zu legen, eine Nacht drüber zu schlafen und am nächsten Tag in Ruhe zu schauen wie es weiter geht.

 

Liebe Uschi , herzlichen Dank für deine Antworten und Tipps.

 

Noch ein paar Details aus Uschis Nähzimmer:

 

Nähmaschine: Janome MC 6600 (unverwüstlich)

Stickmaschine: Janome MC 300 E (leider schon in die Jahre gekommen)

Plotter: hab‘ ich nicht, wäre aber sicher toll

Overlock: Toyota SL1T (treues Teil)

Coverlock: Bernina Cover L220 (eine Diva…seufz)

Hier kaufe ich gerne Stoff:

Da ich am Niederrhein sehr nahe (5 km) an der niederländischen Grenze wohne, ist quasi um mich drumherum fast an jedem Tag irgendwo Stoffmarkt:-). Am liebsten besuche ich den Stoffmarkt dienstags vormittags in Doetinchem, ein kleines Städtchen, was aber auch so zum shoppen und verweilen einlädt.

Manche Stoffe kaufe ich aber auch online, dann gerne bei Mira’s Naht in Rostock. Auch wenn ich die Stoffe nicht kenne, kann mich das Team rund um Mira auch über die Entfernung hinweg immer super beraten und die Lieferung erfolgt prompt ohne lange Wartezeit.

 

Liebe Uschi, noch einmal vielen lieben herzlichen Dank für das interessante Interview. Ich spreche nicht nur für mich, wenn ich sage, dass wir alle sehr glücklich sind, so eine nette und kompetente Kollegin zu haben.

Wir hoffen, dass Euch die Beiträge rund um die Farbenmix Familie gefallen und auch interessieren. Falls ja, in 4 Wochen geht unsere Beitragsreihe weiter…  seid gespannt 🙂

Einen wunderschönen Start in die Woche… bis ganz bald.

Herzliche Grüße von Emma

Farbenmix auf der Swafing Hausmesse in Nordhorn

Wer uns auf unseren Social Media Kanälen folgt, hat bestimmt mitbekommen, dass wir letzte Woche in Nordhorn bei Swafing auf der Hausmesse waren.

Ein farbenfroher Stand vollgepackt mit vielen tollen Inspirationen wartete auf unsere Händler und wir möchten uns auf diesem Wege auch noch einmal für den regen Besuch und die inspirierenden Gespräche bedanken. Bunt ging es nicht nur bei uns am Stand zu, sondern auch bei allen anderen Partner und natürlich auch bei Annesvea im Workshopzelt. Viele tolle Projekte mit unseren Webbändern habe ich dort entdeckt und auch Anja, Ebbi und ich haben die Gelegenheit genutzt und ein paar hübsche Dinge genäht.

 

 

Toll was man aus Webbändern alles zaubern kann und wir haben uns sehr darüber gefreut, dass die Bortenbänder so gut angekommen sind. Wer sie also noch nicht haben sollte, sollte bis Ende Februar im Shop mal vorbeischauen, da gibt es sowohl für Händler als auch für Endkunden den Einführungspreis.

Auf unserer Facebookseite haben wir noch ein kleines Video von Swafing geteilt. Dort könnt ihr auch noch weitere Impressionen sehen.

Bis ganz bald  – Herzliche Grüße von Emma

 

NEU: Rucksack HOPE von Glitzerblume | PACKS EIN Papierschnittmuster

Rucksack HOPE Ebook und Papierschnittmuster

Farbenmix_Rucksack Glitzerblume HOPE Schnittmuster

 

Ein wunderschöner neuer Schnitt von Glitzerblume zieht diese Woche in den Shop. HOPE ist ein tiefer liegender Rucksack, in drei Größen.

Ob für den Kindergarten oder für die Schule, den Ausflug oder zum Sport mit den drei verschiedenen Größen findet ihr bestimmt den richtigen Einsatz. Auf für uns Größere ist der lässige Rucksack klasse. Mit einem extra Tragegriff wird HOPE zur Tasche, die man lässig über die Schulter tragen kann.

Wunderschön wirkt er aus Wachstuch oder beschichteter Baumwolle mit viel Platz zum Aufhübschen durch Plotts, Stickereien, Webbändern oder andere schöne Extras… so gebt ihr HOPE euren individuellen Look.

 

Glitzerblume neues Schnittmuster Rucksack Hope in 3 Größen erhältlich als Papierschnitt und Ebook bei farbenmix

Beispiel Rucksack HOPE Glitzerblume Design - farbenmix Papierschnittmuster und Ebook

 

Lust auf mehr bekommen? Dann schaut euch ein paar weitere schöne Beispiele von HOPE hier im Kurzvideo an:

 


INFO: Das Papierschnittmuster für den HOPE Rucksack von Glitzerblume können Händler ab sofort im Shop bestellen. Für Endkunden gibt es das Ebook und das Papierschnittmuster ab Mittwoch im Shop

Dann kommt diese Woche auch noch das Papierschnittmuster der Adventskalendertasche:

PACKS EIN Papierschnittmuster

Packs Ein Papierschnittmuster - farbenmix - Beuteltasche mit Bonus Code

Packs Ein Beuteltasche bunte Einkaufstasche - farbenmix.de

 

Einige von Euch haben sich die PACKS EIN Beuteltasche  auch als Papierschnittmuster gewünscht…diesen Wunsch erfüllen wir euch doch sehr gerne. Die praktische Tasche bekommt ihr als Papierschnittmuster ab Mittwoch . Händler können schon heute das Papierschnittmuster bestellen.

Ihr habt sie bestimmt schon entdeckt… unsere BORTEN DESIGNER KOLLEKTION von Sandra Lila-Lotta und Andrea Jolijou. Händler können die Kollektionsboxen ab sofort bestellen. Ab Mittwoch gibt es sie für alle anderen dann auch im Shop. Viele schöne Beispiele seht ihr dann auch am Mittwoch hier im Blog . Bitte beachtet aber: Der Versand der Boxen findet aber erst ab dem 20. Februar statt.

Wir wünschen Euch einen wunderschönen Start in die Woche und freut euch auf Mittwoch 🙂

Herzliche Grüße von Emma

 

Packs Ein… eine tolle Einkaufstasche …

Ich muss gestehen, ich kann mich an den tollen Packs Ein Adventskalendertaschen nicht sattsehen.  So viele tolle bunte und unterschiedliche Taschen sind entstanden und entstehen immer noch. Ich habe ja wirklich die Hoffnung, dass  Plastiktüten bald für immer der Vergangenheit angehören. Aber was erzähle ich euch da, ich bin mir fast sicher, dass wir Nähmädels sowieso gut ausgestattet sind, mit jeglicher Art von Taschen.  Mir hat definitiv eine mitwachsende Einkaufstasche gefehlt und ich bin Sabine sehr dankbar, dass sie diese Lücke geschlossen hat.

Ob als große Einkaufstasche die mitwächst oder auch als Wochenendtasche. In diese Tasche passt auf jeden Fall ordentlich was rein. Ich nehme sie wirklich gerne mit, wenn ich mit den Kindern unterwegs bin und dann im Laufe des Tages immer mehr Dinge „kurz“ halten solls – kennt Ihr das? Am Ende hat man Handschuhe, Mützen und evtl. noch andere Dinge in die Hand gedrückt bekommen…kannst Du schnell mal halten, Mama… und schwups sind sie weg…da bin ich ganz froh, um so eine große Tasche.

Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass sie eine prima Strandtasche für den nächsten Urlaub sein könnte. ( Die Vorstellung gefällt mir schon besser als die Packesel Variante ) und ich überlege schon die ganze Zeit wie meine Strandtasche aussehen soll…

So aber nun zu Euch: Ich habe in letzter Zeit noch einmal geschaut, was ihr an Packs Ein Taschen so genäht habt und möchte euch heute ein paar schöne Inspirationsbeispiele zeigen:

Inspirationsbeispiele Packs Ein:

von Anja:

 

edited_img_20161213_154057

 

von Christa:

 

christa

 

von Barbara:

 

von Katharina:

 

adventskalendertasche-2016-farbenmix-packsein

 

von Nicole:

 

bildschirmfoto-2016-12-28-um-17-40-15

 

Ich hoffe die Beispiele haben Euch gefallen. Ganz besonders freue ich mich, dass ich ein paar Beispiele zeigen durfte, von Frauen, die keinen Blog oder Facebook haben. Deswegen freue ich mich immer wieder sehr, wenn ihr mir Eure genähten Werke via Email zuschickt…so kann ich immer mal wieder auch ein paar tolle Beispiele zeigen, die ihr vorher nicht in Blogs oder auf Facebook gesehen habt. Also wer sich angesprochen fühlt… schreibt mir sehr gerne eine Email an emma(ät)farbenmix.de.

Falls Ihr Lust bekommen habt, auch eine Packs Ein Tasche zu nähen und ihr aber keine Lust auf das Ebook habt, dann wartet noch bis zum 13. Februar..dann erscheint das Papierschnittmuster.

So und nun wünsche ich euch eine tolle erfolgreichen kreative Woche… Macht es gut und bis bald.

Herzliche Grüße von Emma

Kategorien
Archiv
Highslide for Wordpress Plugin