Archiv für die Kategorie „MARIEKE“

Schnittmuster für den KLEIDERschrank

Kleider lassen sich wirklich viel schöner selber nähen, als kaufen. Der eigene Kleiderschrank wird hübscher als jede Boutique.

Schnittmuster

CELINA vom Kreativkäfer

Schnittmuster

DESTINA als Kleid von Oma und Kräuterhexe

Schnittmuster

3 MARIEKE Kleider von anjaB

Schnittmuster

YOLA von Carlotta Colori

Schnittmuster

ODA von Kasia

Most dresses are so much prettier selfmade than just bought. Your wardrobe’s collection will be much more stylish than any boutique.

Schnittmuster

CELINA by Kreativkäfer

Schnittmuster

DESTINA dress by Oma und Kräuterhexe

Schnittmuster

3 MARIEKE dresses by anjaB

Schnittmuster

YOLA by Carlotta Colori

Schnittmuster

ODA by Kasia

MARIEKE im Retrolook

Hannapurzel interpretiert den Trägerkleid-Schnitt MARIEKE im Retrolook:

Trägerrock Retrolook Schnittmuster farbenmix

Retrostyle pinafore dress MARIEKE by Hannapurzel:

Trägerrock Retrolook Schnittmuster farbenmix

MARIEKE im Edelmix

Diese MARIEKE schaut auf den ersten Blick sehr edel aus. Die Träger hat Marlieske mit Clipverschlüssen versehen und geben so dem Kleid einen lässigen Look. Die Kombination von edel und lässig ist typisch für einige holländische Modelabels. Die Mädchen dort tragen diese Kleider auch wild auf dem Spielplatz mit Ringelshirt und -leggings kombiniert.

Trägerrock, Anleitung zum selber nähen

Schnittmuster Kleid, Mädchen, nähen

Tanzen mit MARIEKE

TANZEN mit Stoffresten, Stickmustern und Schnittmuster MARIEKE 🙂


TANZEN mit Stoffresten, Stickmustern und Schnittmuster MARIEKE 🙂


MARIEKE – Inspiriert ge upcycled

Roter Zauberwald…


Gestern habe ich kurz mal wieder bei Flobberdewotsky vorbeigeschaut. Dort nähen kreative Leute knallbunte Kleidung aus Altkleidern, Gardinen und Bettwäsche. Nach 2 Minuten überkam mich die unbändige Lust, mal wieder richtig bunt gemixt zu nähen.


Ein geschenkter Bettwäscherest mit Waldtieren und Rotkäppchen gab das Thema vor. Für thematische Kleider bevorzuge ich derzeit das Trägerkleid MARIEKE, es läßt sich wunderbar vielfältig gestalten.

Der grünblumige Stoff unten soll den Waldgrund darstellen, unterschiedlich blaugrundige Stoffe den Himmel. Das ganze Kleid habe ich aus dem grünblumigen zugeschnitten und den „Himmel“ jeweils nur darüber genäht. Da ein Wald eher unregelmäßig ist, habe ich mich auch die Stoffübergänge asymetrisch geplant. Vorne ergibt ein unversäubert in Falten gelegter Stoffstreifen den Übergang, hinten eine breite Bogenlitze.
Nun begann das Ausschneiden der Tiere, Pilze, Blumen… aus dem Motivstoff, auch OILILY-Ducky- und -Käferstoff mussten Motive abgeben. All die Motive wurden mit Sprühkleber fixiert und mit gröberen Ziczack festgenäht. Das Kleid soll eben eher eine gröbere als eine feinere Struktur erhalten. Auch das Wort ROT ziert eine untere Ecke, da fast alle Motive rot-pink sind, das Rotkäppchen auf dem Kleid entlang läuft, mit rotem Faden genäht und abgesteppt wurde…
Zum Schluss ergänzten das Kleid noch rote Flexiträger und eine „wilde“ rote Rüsche aus Tüll, welcher mit Batikbaumwolle zerfetzt benäht ist ( BBG ).

Sicher ist es nicht ein Kleid, welches jedem gefällt, aber Malina mag es sehr, kindergartentauglich und außergewöhnlich ist es allemal 🙂

Roter Zauberwald…


Gestern habe ich kurz mal wieder bei Flobberdewotsky vorbeigeschaut. Dort nähen kreative Leute knallbunte Kleidung aus Altkleidern, Gardinen und Bettwäsche. Nach 2 Minuten überkam mich die unbändige Lust, mal wieder richtig bunt gemixt zu nähen.


Ein geschenkter Bettwäscherest mit Waldtieren und Rotkäppchen gab das Thema vor. Für thematische Kleider bevorzuge ich derzeit das Trägerkleid MARIEKE, es läßt sich wunderbar vielfältig gestalten.

Der grünblumige Stoff unten soll den Waldgrund darstellen, unterschiedlich blaugrundige Stoffe den Himmel. Das ganze Kleid habe ich aus dem grünblumigen zugeschnitten und den „Himmel“ jeweils nur darüber genäht. Da ein Wald eher unregelmäßig ist, habe ich mich auch die Stoffübergänge asymetrisch geplant. Vorne ergibt ein unversäubert in Falten gelegter Stoffstreifen den Übergang, hinten eine breite Bogenlitze.
Nun begann das Ausschneiden der Tiere, Pilze, Blumen… aus dem Motivstoff, auch OILILY-Ducky- und -Käferstoff mussten Motive abgeben. All die Motive wurden mit Sprühkleber fixiert und mit gröberen Ziczack festgenäht. Das Kleid soll eben eher eine gröbere als eine feinere Struktur erhalten. Auch das Wort ROT ziert eine untere Ecke, da fast alle Motive rot-pink sind, das Rotkäppchen auf dem Kleid entlang läuft, mit rotem Faden genäht und abgesteppt wurde…
Zum Schluss ergänzten das Kleid noch rote Flexiträger und eine „wilde“ rote Rüsche aus Tüll, welcher mit Batikbaumwolle zerfetzt benäht ist ( BBG ).

Sicher ist es nicht ein Kleid, welches jedem gefällt, aber Malina mag es sehr, kindergartentauglich und außergewöhnlich ist es allemal 🙂

Kategorien
Highslide for Wordpress Plugin