Schöne breite Nähte und Zierstiche

Zu diesem Thema habe ich in letzter Zeit viele Mails im Postkasten. Deshalb mal hier ganz kurz ein paar Tipps.

Als Beispielstoff dient ein Jersey mit kleinem Elasthananteil.

Overlocknaht

Als erstes nähe ich mit der Overlock zusammen. Da ich die Naht ja später noch übernähen möchte, stelle ih die Stichlänge etwas größer ein. Auch den Differenzialtransport ziehe ich an, damit das Nähergebnis etwas angekräuselt ist.Naehfuesse

In die normale Nähmaschine spanne ich eine eher dünne „Jerseynadel“ oder „Rundkopfnadel“, diese sind nicht ganz spitz. Sie können daher die feinen Maschen nicht zerscheiden, sondern drücken sie nur auseinander. Da ich ja eine breite Naht nähen möchte, ist der Bereich HINTER der Nadel auch BREIT etwas erhaben, da die Fäden ja auf dem Stoff aufliegen. Daher brauche ich für eine ordentliche Naht, das Füßchen mit dem breiteren Durchlass hinter der Nadel. So transportieren die kleinen Raupen der Maschine den Stoff links und rechts ordentlich und die dicker genähte Naht gleitet frei durch die breite Mitte. Ansonsten transportieren die Raupen gegen den „Nahtstau“ in der Mitte und es kann nur wellig werden, da der Stoff geschoben und gezerrt wird.

So kann ich entweder von der linken Stoffseite die Overlocknaht übernähen oder von der rechte Stoffseite aus mit einer Overlocknaht absteppen. Ähnlich kann ein Halsbündchen angenäht werden, die Nahtzugabe nach unten geklappt und mit einer breiteren Nähmaschinennaht ( Overlocknaht, 3-geteilter-Zickzack, Zierstich ) übernäht werden. Sollen Nicky, Sweater etc. innen ordentlich aussehen oder zum Wenden gearbeitet werden, funktioniert es ebenso. Ebenso können die Saumkanten auf diese Weise erst „etwas angekräuselt“ mit der Overlockmaschine abgekettelt, dann nach innen geklappt und mit der Overlocknaht der Nähmaschine festgenäht werden. Auch undehnbare Stoffe lassen sich mit breiteren Nähten absteppen oder verzieren, dann kann aber auf den Differenzialtransport der Overlock verzichtet werden.

wellige Naht

Da der Jersey Elasthan enthält, ist die Naht nun unter Umständen ganz leicht wellig, dagegegen hilft das Bügeln mit Dampf.

Flatlocknaht

Nun ist der Nahtbereich richtig schön gerade, sehr gut dehnbar und schaut aus wie eine sportliche Flatlocknaht.

Die Profis unter euch wissen schon alles und haben ihre eigen Vorgehensweise. Aber sicher könnt auch ihr euch noch gut erinnern, dass manchmal kleine Dinge zur Verzweifelung brachten und überlest solche Tricks einfach.

Habt ihr noch mehr Tipps zu diesem Thema? Dann schreibt sie gerne in die Kommentare!

4 thoughts on “Schöne breite Nähte und Zierstiche

  1. Kati:

    Liebe Sabine,

    ich lese so gerne Deine Tipps und Tricks aber bei dem oute ich mich mal – ich verstehe nicht ganz was Du hier machst und die Bilder zeigen auch nicht soviel.

    Die Overlocknaht verstehe ich, das mit den Füßchen auch – aber dann?

    Nähst Du von rechts über die Naht noch einen Zierstich? Oder liegt die Overlocknaht vom Anfang auf der linken Seite und Du nähst sie irgendwie fest?

    Erst dachte ich, ich sei heute schwer von Kapee, aber ich hab mit ner Freundin drüber gesprochen und die wusste auch nicht was Du meinst 🙂

    Liebe Grüße, Kati

  2. Kati:

    Super Sabine, danke Dir, nun ist es ganz klar!
    Liebe Grüße, Kati

  3. Vielen Dank! Auf den hinteren Durchlass bei den Nähfüsschen habe ich noch nie geachtet. Werd es beim nächsten mal sicher ausprobieren.

    Liebste Grüße Tanja

Comments are closed.

Kategorien
Newsletter

Bitte sendet mir entsprechend eurer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich E-Mails mit Informationen zu Produkten rund um Schnittmuster und Taschenzubehör.

Highslide for Wordpress Plugin