Taschen – Kollektionen selber nähen

Da viele von euch immer wieder fragen, wie ich Stoffe und Zubehör zusammenstelle, möchte ich es anhand der Kollektion für den Taschenspieler zeigen. Vieles ist auf Kleidungskollektionen übertragbar. Es ist auch nur ein Beispiel, denn es gibt im kreativen Bereich immer mehrere Möglichkeiten.

Gerade bei Taschen ist es unheimlich schön, wenn mehrere sich zu einem Set ergänzen. So hat man vom Shopper über die Umhängetasche bis hin zu den kleinen Begleitern für die Kosmetik, Brille und Kleingeld usw. alles hübsch passend.

Taschenspieler Schnittmuster CD farbenmix.de

Grundüberlegungen

 Eine Taschen-Kollektion sollte daher etwas geplant werden. Welche Taschen? Zu welchen Jacken oder Schuhen sollen sie passen? Wie strapazierfähig müssen sie sein? Abwaschbar oder waschbar? Die gewünschten Eigenschaften bestimmen erstmal das Grundmaterial, wobei Taschen aus normalen Baumwollstoffen mit Böden aus Kunstleder, Outdoorstoff, Wachstuch oder Leder ebenfalls an den beanspruchten Stellen gut geschützt sind.

Stoffwahl

Eine Kollektion aus ein bis zwei Stoffen kann sehr edel wirken, aber auch leicht langweilig. Je weniger Stoffe, desto aussagekräftiger sollten sie von der Struktur oder Muster aus sein. Ein größeres Muster, ein tolles Kunstleder, eine schöner Wollstoff oder ein Samt wirken schon für sich herrlich. Für ein paar Farbakzente können bei schlichten Stoffen gut Webbänder oder eine Stickserie genutzt werden.

Soll die Kollektion fröhlich bunt werden, wähle ich 4 bis 5 Stoffe aus. Dabei lege ich immer wieder die Stoffe neu etwas faltig neben- und übereinander, trete 2/3 Meter zurück und schaue, wie sie aus dieser Entfernung wirken. Oftmals passen Stoffmuster und/oder Stofffarben perfekt zueinander, wirken aber aus der Entfernung eher langweilig. Wenn die Augen dabei etwas zusammengekniffen werden, „verschwimmen“ die Stoffe etwas und es wird deutlich, ob es ein faszinierender oder eher lahmer Mix ist. Dies sollte bei normalem Tageslicht getetstet werden. Kunstlich oder starke Sonne eignen sich nicht besonders. Oftmals ist es sehr schön, wenn mindestens ein Muster mehr als die anderen auffällt und etwas „Spannung“ mit hineinbringt.

Zubehör

Das Zubehör ist immer das I-Tüpfelchen. Neben den Stoffmustern und der Taschenform zieht dieses die Blicke auf sich. Schon ein Einnäher aus Webband lässt die Tasche professionell aussehen. Bandborten schmücken ebenso wie Aufnäher, Aufbügelvelours, Stickbilder, Aufdrucke, Perlen und Knöpfe. Nicht zu vergessen sind kontrastfarbige Steppnähte, bunte Anhänger, besondere Träger und Gurte, Verschlüsse, Paspeln, Kordeln, Reißverschlusszipper und vieles mehr.

Am schönsten ist es, wenn häufiger die gleichen Details auftauchen. Das Zubehör „häufe“ ich daher auf die ausgesuchten Stoffe. Es musst stylistisch nicht alles 100% zusammen passen, denn auch hierbei können sich durch einen Mix interessante Aspekte ergeben. Am besten wieder ein paar Schritte zurücktreten und aus etwas Entfernung schauen.

Jetzt sollte sich schon ein „Bild“ ergeben, welches eure Sinne und euer Herz anspricht. Wenn ja, kann das Nähen beginnen, wenn nicht, sollten noch ein paar Details getauscht werden.

So lange, bis ihr wirklich zufrieden seid! Einzelne Änderungen ergeben sich dann beim Nähen ganz automatisch 🙂

Beispiel der Taschenspieler – Kollektion für die CREATIVA

Ich habe mich für 4 Baumwollstoffe entschieden, kombiniert mit braunem Kunstleder in rustikaler Optik. Einzelne Taschen sollten innen unempfindlich sein und bekommen daher ein Futter aus Wachstuch.

******

Die Taschenspieler sollten folgenden Gemeinsamkeiten besitzen:

– pink abgesteppt

– einige auffällige Nähte mit multicolor Garn gesteppt

– Details und/oder Böden aus dem braunen Kunstleder

– bunte Hingucker-Knöpfe aus der Knopfkiste

neonfarbene Paspeln

– mindestens ein neonfarbenes Sternchen-Webband, andere fröhlich gemixt

– Applikationen, Velours und Stickdateien auf einer zusätzlichen Lage Sweat aufgenäht, macht sie schön „wild plastisch“

– Details wie Strassteine, Fellstoffe, Perlen…

– kontrastfarbene, auffällige Reißverschlüsse

– Hauptgestaltungselemente: Stickdateien FaltFreunde, LightUp! und SpeedyStaaars von kunterbuntdesign

******

Diese Gemeinsamkeiten sind jeweils nicht bei allen Taschen vorhanden, tauchen aber sehr oft auf.

Auf den Fotos erkennt ihr sie ganz sicher wieder 🙂

Ich hoffe, es waren einige Inspirationen für euch dabei!

Taschenkollektion nähen, TaschenspielerCD

Taschenkollektion nähen, Taschenspiel

Taschenkollektion nähen, Taschenspieler

Taschen nähen, Taschenspieler, Schnittmuster

Taschen nähen, Taschenspieler, Schnittmuster

Taschen nähen, Taschenspieler, Schnittmuster

Taschen nähen, Taschenspieler, Schnittmuster

Taschen nähen, Taschenspieler, Schnittmuster

Taschen nähen, Taschenspieler, Schnittmuster

Taschen nähen, Taschenspieler, Schnittmuster

Schnittmuster: farbenmix TASCHENSPIELER CD

Stoffe: Swafing

Kategorien
Newsletter

Bitte sendet mir entsprechend eurer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich E-Mails mit Informationen zu Produkten rund um Schnittmuster und Taschenzubehör.

Highslide for Wordpress Plugin