Quiltgeschenk

Noch ist Zeit für ein Quiltgeschenk…

… denn ein kleiner Quilt ist an 2 Abenden genäht und mit der Maschine recht schnell gequiltet.

Dieser ziert unser Esszimmer und ist aus vielen meiner Lieblingsstoffe genäht.

Auf Karopapier die gewünschte Aufteilung vorzeichnen, alle Teile mit Nahtzugabe zuschneiden und aneinander nähen.

Die Quadrate können auch prima bestickt werden, hier passten thematisch wunderbar die TeaParty und die kleinen Romatikrosen. Auch die mittigen „Tassen“ bestehen nur aus farblich entsprechend zusammengesetzten Grundformen.

Den Rahmen bilden 5 cm breite Streifen.

Die Oberseite wird mit Volumenflies und einer beliebigen Unterseite zu einem Sandwich ordentlich zusammen gesteckt und beliebig mit der Maschine gequiltet. Ich habe die einzelnen Rechtecke und die Stickerein mit größerem Geradstich umnäht.
Dieser Quilt ist 70 cm breit und passte prima unter die Nähmaschine.

Zum Schluss den Sandwich mit einem Stoffstreifen rundherum einfassen.
Falls er aufgehängt werden soll, fasse ich einen an den Schmalseiten versäuberten Stoffstreifen in der Breite des Quilt minus 2 cm an der oberen rückwärtigen Kante mit und nähe die Unterkante dann zum Schluss mit der Hand an. Durch diesen so entstandenen Tunnel kann eine Leiste in Quiltbreite geschoben und an der Wand befestigt werden.

Während dem Nähen das Bügeln nicht vergessen 🙂

Dieser Quilt ist nur 50 cm groß, aber da sollte frau schon im Sommer mit anfangen, denn er besteht aus „ich-habe-nicht-gezählt-vielen“ Teilen, die meisten mit einer Seitenlänge von ca. 1 cm. Dafür ziert er seit Jahren unseren Flur und die Arbeit hat sich wirklich gelohnt!

Noch ist Zeit für ein Quiltgeschenk…

… denn ein kleiner Quilt ist an 2 Abenden genäht und mit der Maschine recht schnell gequiltet.

Dieser ziert unser Eßzimmer und ist aus vielen meiner Lieblingsstoffe genäht.

Auf Karopapier die gewünschte Aufteilung vorzeichnen, alle Teile mit Nahtzugabe zuschneiden und aneinander nähen.

Die Quadrate können auch prima bestickt werden, hier passten thematisch wunderbar die TeaParty und die kleinen Romatikrosen. Auch die mittigen „Tassen“ bestehen nur aus farblich entsprechend zusammengesetzten Grundformen.

Den Rahmen bilden 5 cm breite Streifen.

Die Oberseite wird mit Volumenflies und einer beliebigen Unterseite zu einem Sandwich ordentlich zusammen gesteckt und beliebig mit der Maschine gequiltet. Ich habe die einzelnen Rechtecke und die Stickerien mit größerem Geradstich umnäht.
Dieser Quilt ist 70 cm breit und passte prima unter die Nähmaschine.

Zum Schluss den Sandwich mit einem Stoffstreifen rundherum einfassen.
Falls er aufgehängt werden soll, fasse ich einen an den Schmalseiten versäuberten Stoffstreifen in der Breite des Quilt minus 2 cm an der oberen rückwärtigen Kante mit und nähe die Unterkante dann zum Schluss mit der Hand an. Durch diesen so entstandenen Tunnel kann eine Leiste in Quiltbreite geschoben und an der Wand befestigt werden.

Während dem Nähen das Bügeln nicht vergessen 🙂

Dieser Quilt ist nur 50 cm groß, aber da sollte frau schon im Sommer mit anfangen, denn er besteht aus „ich-habe-nicht-gezählt-vielen“ Teilen, die meisten mit einer Seitenlänge von ca. 1 cm. Dafür ziert er seit Jahren unseren Flur und die Arbeit hat sich wirklich gelohnt!

Kategorien
Newsletter

Bitte sendet mir entsprechend eurer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich E-Mails mit Informationen zu Produkten rund um Schnittmuster und Taschenzubehör.

Highslide for Wordpress Plugin