17. Oktober 2006

Herbstferien…

In vielen anderen Blogs wird schon herbstlich gebastelt, aber wir nutzen erstmal die Ferien zu ein paar Aktivitäten. Am letzten Wochenende waren wir im Ferienpark „Schloß Dankern„.

Die leiblichen Geschwister unserer beiden ältesten Jungs leben weit weg in einer anderen Pflegefamilie und seit nun mehr 13 Jahre treffen wir uns immer ein Herbstwochenende dort, damit die Kinder weiter in Verbindung bleiben. Dies ist meist sehr spannend, aber auch entspannend, weil die robusten Holzhäuser und viele Spielgeräte den nötigen Freiraum bieten.
Auch für uns „Eltern“ war der Austausch über Probleme und Problemchen immer sehr wichtig.
So haben wir vor vielen Jahren die Kinder mit großem Engagement in unseren Familen aufgenommen, mit der Vorstellung, dass viel Liebe die Traumatisierungen mit der Zeit vergessen lassen würde. Über die Jahre mussten wir jedoch teilweise sehr schmerzhaft feststellen, dass alles nicht „auszuradieren“ ist und wir die Kindern nur stärken können, den schweren „Rucksack“ besser zu tragen….
Inzwischen sind die Geschwister 17, 18, 19 und 20 Jahre alt, also zu jungen Erwachsenen gereift. Trotzdem ist das Leben mit ihnen noch immer sehr spannend, nur anstatt „wann brauchen wir endlich keine Windeln mehr“ geht es inzwischen um andere Themen wie Schule, Ausbildungsplatz etc. :-)))
Hier noch ein paar Bewegungsbilder von Malina. Auch sie hat das Wochenende sichtlich genossen !

Herbstferien…

In vielen anderen Blogs wird schon herbstlich gebastelt, aber wir nutzen erstmal die Ferien zu ein paar Aktivitäten. Am letzten Wochenende waren wir im Ferienpark „Schloß Dankern„.

Die leiblichen Geschwister unserer beiden ältesten Jungs leben weit weg in einer anderen Pflegefamilie und seit nun mehr 13 Jahre treffen wir uns immer ein Herbstwochenende dort, damit die Kinder weiter in Verbindung bleiben. Dies ist meist sehr spannend, aber auch entspannend, weil die robusten Holzhäuser und viele Spielgeräte den nötigen Freiraum bieten.
Auch für uns „Eltern“ war der Austausch über Probleme und Problemchen immer sehr wichtig.
So haben wir vor vielen Jahren die Kinder mit großem Engagement in unseren Familen aufgenommen, mit der Vorstellung, dass viel Liebe die Traumatisierungen mit der Zeit vergessen lassen würde. Über die Jahre mussten wir jedoch teilweise sehr schmerzhaft feststellen, dass alles nicht „auszuradieren“ ist und wir die Kindern nur stärken können, den schweren „Rucksack“ besser zu tragen….
Inzwischen sind die Geschwister 17, 18, 19 und 20 Jahre alt, also zu jungen Erwachsenen gereift. Trotzdem ist das Leben mit ihnen noch immer sehr spannend, nur anstatt „wann brauchen wir endlich keine Windeln mehr“ geht es inzwischen um andere Themen wie Schule, Ausbildungsplatz etc. :-)))
Hier noch ein paar Bewegungsbilder von Malina. Auch sie hat das Wochenende sichtlich genossen !

8 thoughts on “17. Oktober 2006

  1. Nic:

    Ja, schlimme Erlebnisse bleiben leider für immer im Gedächtnis haften. Doch nichts ist wichtiger als eine liebevolle Umgebung und Menschen, die für einen da sind, damit man dieses „Gepäck“ gut tragen kann. Und ich bin sicher, Liebe habt Ihr eine Menge zu geben!

    GLG, Nic

  2. Sally:

    Liebe Sabine,

    ich möchte dir meinen Respekt aussprechen. Hier geht es nicht um die Näherei…es geht mir um die „Sache“ mit den Pflegekindern. Ich habe teilweise auch als Tagesmutter gearbeitet, was allerdings nicht annähernd so intensiv ist wie eine Pflegefamilie. Gerade in der heutigen Zeit gibt es für diese „vergessenen Kinder“ keine bessere Oase wie eine wunderbare Familie, wie es bei euch den Anschein hat. Ich habe 3 Kinder und ich kann mir ebenfalls sehr gut vorstellen ein Pflegekind aufzunehmen, wenn der nötige Platz geschaffen wurde.
    Wünsche dir weiterhin viel Spass und Inspiration…die dir sicher deine Kinder geben :o)

    Liebe Grüße
    Sally

  3. Gretelies:

    Liebe Sabine,

    Du überraschst immer wieder und es berührt mich sehr, was Menschen Zwischenmenschliches leisten können… und ich schließe mich Nic an!

    GLG,
    Anne

  4. nicole*pueppele*:

    liebe sabine,

    …wie wunderbar ist es, dass es menschen wie dich und deinen mann gibt, die kindern die anfangs einen steinigen pfad durchstolpern müssen, mit der aufnahme in eine intakte familie, einen liebevollen, harmonischen weg ins erwachsenenleben bereiten…

    großes kompliment…

    lieben gruss nicole*pueppele*

  5. Linda:

    Liebe Sabine,

    auch ich sage :
    ***Hut ab***
    vor einer solchen Entscheidung die du und dein Mann damals getroffen habt!Mir geht es wie Anne, bin immer wieder überrascht, was du leistest!
    Ich bin selber Mutter von 4 Kindern und oft frage ich mich, wie das alles noch zu schaffen ist (gerade jetzt nach 2 Wochen Herbstferien geht ja alles wieder von Neuem los,schnief)!
    Toll das ihr den beiden Jungs, eine Familie gegeben habt!

    GLG Linda

  6. Angelinas Dreams by Claudia:

    Liebe Sabine,
    ich komme aus den staunen nicht mehr raus.Nicht genug das du uns Näherrinnen glücklich machst …nein du hast auch Kinder aufgenommen und sie liebevoll mit deinen Mann großgezogen.Du leistest Großartiges .Hut ab.
    GLG
    Claudia

  7. Gabi:

    In Dankern waren wir auch schon 2x. Es hat uns auch immer sehr gut gefallen, wie Du schreibst, die Kinder können sich gut austoben, die Häuser sind gemütlich und es gibt ein tolles Schwimmbad. Ideal für Familien.
    Alle Achtung für Euer Engagement mit den Pflegekindern! Bewundernswert!
    LG Gabi

  8. Anonymous:

    Liebe Sabine,

    ich kann mich dem Gesagten nur anschließen.

    Es ist erstaunlich wieviel Kraft, Liebe und Gutes in dir steckt. Und wo immer du diese Stärker hernimmst, lass die Quelle nie versiegen.

    Schön, dass es so Menschen wie dich gibt.

    Alles Liebe

    Susanne

Comments are closed.

Kategorien
Newsletter

Bitte sendet mir entsprechend eurer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich E-Mails mit Informationen zu Produkten rund um Schnittmuster und Taschenzubehör.

Highslide for Wordpress Plugin