30. September 2006

ALIENS sind gefährlich!!!!!!!!

Es begann alles als gemütlicher Familiennachmittag…

Die neuen ALIEN-Stickdateien von Sonja sollten probegestickt werden und während Nico einen frechen Alien nach dem anderen stickte planten Malina und ich zusammen das Kleid. Es sollten bitte ALLE drauf, sie sollten auf einem Blumenplaneten leben…, einer musste fliegen…..

Nach der groben Planung fing ich an zuzuschneiden und zu nähen. Malina saß unten auf dem Boden und schnipselte aus meinen Stoffresten Dutzende von kleinen Aliens aus… Mamas, Papas, viele Alien-Kinder, Alienbabys…..

..

Das GESKE-Kleid wuchs und gedieh.. hier noch ein Band, bitte die rosa gepunkteten und die glitzernden Bänder auch…. Sterne an den Bändern… die süßen Sternknöpfe nach vorne… noch einen großen Alien hinten…Nico stickte, ich nähte, Malina äußerte ihre Wünsche und schnipselte… alle waren voller Eifer dabei…. Als das Kleid fertig war, wurde es von ihr spontan zu ihrem absoluten Lieblingskleid erklärt…..

Abends kam dann die Katastrophe zu Tage! Als ich ihren Zopf öffnete, fielen viele, viele Haare auf den Boden, Malina hatte leider nicht nur Aliens ausgeschnitten 🙁

Hinten war es fast noch harmlos…

… aber die eine Seite völlig kurz… seufz… Nun, ihr kennt Janina, sie hat erstmal die Haare sorgfältig eingetütet und mit Datum versehen 🙂

Es ist eine größere Tüte, das Foto täuscht und unsere Verzweifelung war groß…. Malina mit Kurzhaarfrisur? Unvorstellbar… um die Haare aber halbwegs gerade zu schneiden wäre es aber eine kurze Haarfrisur??? Wir haben sämtliche Kinderzeitungen gewälzt, um irgendwo ein Vorbild für einen netten kurzen Haarschnitt zu finden, welcher zu ihren flusigen Haaren passen würde…

Aber kurze Haare sind nicht im Trend bei sechsjährigen Mädchen….

Heute morgen um 8 Uhr hat dann mein Mann den namhaftesten Friseur (sicher ist sicher) unserer Stadt angerufen und einen Nottermin vereinbart…. voller Angst sind Janina und Malina hingefahren…

Alles hatte nochmal ein einigermaßen gutes Ende, denn „OVERCUT and UNDERCUT“ ist der allerneuste Frisurentrend… die Haare wurden nur etwas gekürzt, ausgefranst und konnten wenigstens so länger bleiben 🙂 Inzwischen hat sich auch Malina dran gewöhnt, wie ihr auf den Alien-Kleid-Fotos seht!

MERKE: die Alien-Stickdateien sind richtig frech und lustig, aber kleine Kinder sollte man beim Sticken und Nähen dabei nicht aus den Augen lassen!!!! :-)))

ALIENS sind gefährlich!!!!!!!!

Es begann alles als gemütlicher Familiennachmittag…

Die neuen ALIEN-Stickdateien von Sonja sollten probegestickt werden und während Nico einen frechen Alien nach dem anderen stickte planten Malina und ich zusammen das Kleid. Es sollten bitte ALLE drauf, sie sollten auf einem Blumenplaneten leben…, einer musste fliegen…..

Nach der groben Planung fing ich an zuzuschneiden und zu nähen. Malina saß unten auf dem Boden und schnipselte aus meinen Stoffresten Dutzende von kleinen Aliens aus… Mamas, Papas, viele Alien-Kinder, Alienbabys…..

..

Das GESKE-Kleid wuchs und gedieh.. hier noch ein Band, bitte die rosa gepunkteten und die glitzernden Bänder auch…. Sterne an den Bändern… die süßen Sternknöpfe nach vorne… noch einen großen Alien hinten…Nico stickte, ich nähte, Malina äußerte ihre Wünsche und schnipselte… alle waren voller Eifer dabei…. Als das Kleid fertig war, wurde es von ihr spontan zu ihrem absoluten Lieblingskleid erklärt…..

Abends kam dann die Katastrophe zu Tage! Als ich ihren Zopf öffnete, fielen viele, viele Haare auf den Boden, Malina hatte leider nicht nur Aliens ausgeschnitten 🙁

Hinten war es fast noch harmlos…

… aber die eine Seite völlig kurz… seufz… Nun, ihr kennt Janina, sie hat erstmal die Haare sorgfältig eingetütet und mit Datum versehen 🙂

Es ist eine größere Tüte, das Foto täuscht und unsere Verzweifelung war groß…. Malina mit Kurzhaarfrisur? Unvorstellbar… um die Haare aber halbwegs gerade zu schneiden wäre es aber eine kurze Haarfrisur??? Wir haben sämtliche Kinderzeitungen gewälzt, um irgendwo ein Vorbild für einen netten kurzen Haarschnitt zu finden, welcher zu ihren flusigen Haaren passen würde…

Aber kurze Haare sind nicht im Trend bei sechsjährigen Mädchen….

Heute morgen um 8 Uhr hat dann mein Mann den namhaftesten Friseur ( sicher ist sicher )unserer Stadt angerufen und einen Nottermin veeinbart…. voller Angst sind Janina und Malina hingefahren…

Alles hatte nochmal ein einigermaßen gutes Ende, denn „OVERCUT and UNDERCUT“ ist der allerneuste Frisurentrend… die Haare wurden nur etwas gekürzt, ausgefranst und konnten wenigstens so länger bleiben 🙂 Inzwischen hat sich auch Malina dran gewöhnt, wie ihr auf den Alien-Kleid-Fotos seht!

MERKE: die Alien-Stickdateien sind richtig frech und lustig, aber kleine Kinder sollte man beim Sticken und Nähen dabei nicht aus den Augen lassen!!!! :-)))

16 thoughts on “30. September 2006

  1. marmelis:

    Das Kleid ist wunder-wunder-schön!
    So bunt gestickt, sehen die Aliens gar nicht so gefährlich aus – jedoch heimtückisch sind sie ja doch, wenn sie einfach an den Haaren rumknabbern 😉
    Wegen der Sonneneinstrahlung kann man zwar auf dem Bild nicht so viel von der neuen Frisur erkennen, allerdings hätte ich jetzt gar keinen Unterschied gemerkt!
    LG Marika

  2. Anonymous:

    Dieses Kleid ist einfach klasse!
    Sogar mein Sohn ist von den Aliens
    begeistert! Ich träum mal wieder von einer Stickmaschine…
    Zu den Haaren: Tut mir leid, aber
    ich habe herzlich gelacht…, nicht
    traurig sein, die wachsen ja wieder
    und die neue Frisur sieht ja auch
    echt „hipp“ aus!
    LG, Miriam

  3. KaeptnStupsnase:

    Danke Sabine, ich komm grad leicht genervt von der Arbeit…und dann das…ich hoffe Malina verzeiht mir, aber ich mußt so lachen…Eure Geschichte ist sooo nett geschrieben!
    Wir haben auch schon zwei so Not-OP´s am lebenden Haar hinter uns…einmal hat unser „Starfriseur“ 2,5 Studen alles gegeben…danach waren die Haare echt fast kurz, was ich davor partout nicht wollte…und wenn ich heut die Bilder anschaue, war es eins von Hannah´s besten Frisuren!
    Ich hoffe Malina mag Ihre neue Frisur, denn dann ist ja wirklich alles nochmal gut ausgegangen!

    Und noch eins…ich frag hier schon mal ganz ganz lieb um Erlaubnis, auch so ein Kleid zu nähen, wenn der Schnitt und die Aliens da sind…es ist wirklich ein Hammer!

    LG Simone

  4. Christine:

    Hallo Sabine!

    Das Kleid ist wunder-, wunder-, wunderschön …. und Haarexperimente kennen wir von unserer Jüngsten auch. Sie war allerdings so gründlich das wir 1 Jahr gebraucht haben bis die Haare etwas länger als kinnlang waren .. :O( Malina steht die neue Frisur jedenfalls super !!

    LG, Chris

  5. Sonja:

    ich liege auf dem Boden….das Kleid ist ja der HAMMER – was für eine tolle Familienarbeit.
    Das mit den Haaren ist sehr ärgerlich und wenn man es sieht, rutscht das Herz in die Hose…ich kenne das – ich habe mich mal leider zu weit nach hinten gelehnt und da stand eine Kerze…naja, das merkt man dann sofort, aber zu ändern ist da auch nichts mehr…aber bei Malina sieht es jetzt wirklich gut aus, ein hoch auf die neuesten Trends und einen Friseur, der Samstags Nottermine vergibt 😉
    Ich werde jetzt erstmal ein ernstes Wörtchen mit den Aliens sprechen…Haare anknabbern ist streng verboten *lach*
    Liebe Grüße
    Sonja

  6. Anonymous:

    Hallo Sabine,
    normalerweise lese ich ja immer nur still und heimlich mit. Ich kann ja leider nicht nähen und freue mich immer über die schönen Bilder und hoffe dann auf den Verkauf, damit Lilith mal was richtig schönes hat.

    Aber zu Deiner Geschichte muss ich jetzt einfach was schreiben. Es war in der Vorweihnachtszeit. Ich hatte mit der Leiterin von Hannahs Kiga eine Besprechung (Elternbeirat). Hannah war mit dem anderen Kindern im Werkraum. Sie haben bei Kerzenschein und Weihnachtsmusik gemalt.

    Alles war ganz entspannt und dann ging auf einmal der Feueralarm los. Die Leiterin stürmte gleich aus dem Büro und schaute nach was los ist. ich habe mich erst mal ganz bedeckt gehalten, denn Lilith war mit im Kiga bei den Großen und ihr traute ich alles zu, auch einen Feueralarm auszulösen.
    Auf einmal hörte ich aber meine Große ganz hysterisch weinen. Als ich raus kam, sass sie auf dem Schoß der Erzieherin, die auch total aufgelöst war. hannah hatte sich noch vorne gebeugt um sich einen Stift zu holen und hat in einer Kerze Feuer gefangen. Die rechte Seite war ziemlich angebrannt. Der Schock war groß, aber es kam noch besser. Wir mussten alle den Kiga räumen und konnten dann beobachten, wie die Feuerwehr mit 4 Einsatzwagen und Blaulicht angerast kam. Alles sprangen mit Helmen und Axt aus dem Wagen und stürmten zur Eingangstür. Ich werde nie den Blick der Leiterin vergessen, die Angst um ihre Tür hatte.

    Hannahs Frisur konnte einigermassen gerettet werden und ein kleiner Kavalier meinte am nächsten Tag: „Hannah, hast Du wirklich gebrannt? Zeig doch mal. Weißt Du, Du bist trotzdem noch schön.“ *zuckersüss*.

    Hannah war auf jeden Fall die Attraktion im Kiga und die kurzen Haare bald vergessen.

    LG Sabine

    P.S.: Das Kleid ist total schön. :o))

  7. mangetsu:

    Was fuer ein herrliches Posting, Sabine!
    Dieses tolle Kleid werdet Ihr Alle sicher lange in guter Erinnerung behalten… 😉

    Liebe Gruesse, Alex

  8. Klasse Kleckse:

    Ooohhh, diese Aliens kämen Julia gerade richtig. Sie hätte nämlich ihre langen Haaren gerne so wie Mama (und ihr wißt ja wohl alle wie es um die Länge meiner Haare bestellt ist?). Aber nix da, keine Diskussion, es hat schließlich schon ein halbes Jahr gedauert bis der Pony nun endlich einigermaßen so lang ist, dass er hinter die Ohren passt. Und ich kenne ja Julia, am nächsten Tag heißt es dann: „So Mama, und jetzt bitte wieder lang!“

    Aber da ich ja immer noch keine Stickmaschine besitze (grummel) brauche ich mir diesbezüglich ja dann wohl keine „Haarsorgen“ zu machen.

    Und so wie Malina aussieht, scheint sie das ganze auch nicht so tragisch zu sehen und ist wohl mit ihrer neuen Frisur ganz happy und das ist doch die Hauptsache.

    Aber beim nächsten Gemeinschaftsprojekt solltest du, liebe Sabine, über Sinn und Zweck eines Haarnetzes dringend nachdenken!!!
    Du hast doch als Gewerbetreibende von der Berufsgenossenschaft sicherlich auch einen Auszug aus den Unfallverhütungsvor-
    schriften“ bekommen?

    Gruß Uschi

  9. Anonymous:

    Hi Sabine…..*lachundgleichzeitigsorry*:-))
    Also da mußte ich ja nun auch schmunzeln,eine soooo nette geschichte mit leicht deprimiertem Ausgang:-))Aber …ich finde man sieht es bei Malina auf dem Foto gar nicht.es sieht soo süss aus.Und….den Friseur wirst Du mir ja wohl unbedingt noch flüstern:-))Damit ich dann,falls es mir mit Amélie mal passieren sollte ,gleich weiß,wo ich hin gehen soll!!!!
    Büdde,büdde:-))

    Das Kleid ist mal wieder DER Oberhammer.
    150% SABINE:-))

    GGLG Biggi

  10. alexandra:

    Da waren wohl alle Beteiligten zu sehr in Ihre Arbeit vertieft. Schön geschriebenes Posting – ich muß zugeben, ich habe geschmunzelt.

    LG Alex

  11. Sterntalers-Blog:

    Liebe Sabine,

    erstmal muss ich sagen, das ich das Kleid und die Stickdatein Traumhaft finde!!

    Und Ich muste doch ein wenig schmunzeln, über die Geschichte, da sie einfach super toll geschrieben ist und spannend war, habe echt gedacht, was denn nun da passieren würde *gg*

    Und nur zu dir Liebe Malina,
    mein Sohn Florian findet dich trozdem noch süß, sagt er!!! :o)

    Lg und schönes weekend
    Anne

  12. Anonymous:

    Wow,was für ein Kleid.
    Da stimmt einfach alles.
    Schade das ich so weit weg wohne,ich hätte Malinas Haare wieder angebracht.Aber der neue Haarschnitt ist auch Megahip.
    GLG
    Claudia

  13. Sabine:

    Hihi, dann verschickt zusammen mit den Stickdateien am besten Haarnetze, um die Haare vor den Aliens zu schützen.
    Bei so einer Geschichte muss das Kleid einfach zum Lieblingskleid werden, sieht einfach toll aus.
    Aber bei der Vorstellung, wie ihr beim Auseinanderfallen der Zöpfe geguckt habt, ohweh, ein ganz schöner Schreck erstmal, liest sich jetzt aber im Nachhinein sehr lustig.

    LG, Sabine

  14. Anonymous:

    Auch wenn es für Malina und Euch nicht so berauschend war, diese Geschichte ist für mich Außenstehende einfach Göttlich – vor allem in Verbindung mit den Aliens!! Das Kleid hat wirklich Geschichte!!

    Ich kann mir auch den Schreck vorstellen, wie das wohl war, als der Zopf gelöst wurde, aber ich finde auch, Malina hat das doch wohl gleich gut verarbeitet mit dem Eintüten!!

    Und das Kleid ist wirklich zauberhaft geworden – ich freu mich ja schon soooo auf den Schnitt und noch mehr würde ich mich freuen, wenn es die Aliens auch fertig gestickt zu kaufen gäbe??????? 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Hedi

  15. Nic:

    Durch dieses Drama müssen wohl alle Mamis und Töchter wohl mal durch. Bisher sind wir verschont geblieben, aber ich mache mir da keine Illusionen… ;o)

    Aber liebe Malina, lass Dir versichern: einen schönen Menschen entstellt nichts! Und so ein wunderbares Kleid ist doch auch ein schönes Trösterchen… ;o)

    Liebe Grüße
    Nic

  16. Anonymous:

    Hi Sabine,
    ich muss jstzt so lachen. Als ich die Seite heute morgen mir anschaute sahs Marie auf meinem Schoß. Sie sagte ganz altklug „das macht man doch nicht“ :-))
    Dann hole ich sie im KIg ab und was ist passiert Madam hat sich die Haare geschnitten.
    Wie schön das sie alle gleich sind.
    LG Karin

Comments are closed.

Kategorien
Newsletter

Bitte sendet mir entsprechend eurer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich E-Mails mit Informationen zu Produkten rund um Schnittmuster und Taschenzubehör.

Highslide for Wordpress Plugin