Meine wichtigsten Nähwerkzeuge

Nähwerkzeuge

Was darf in meinem Nähzimmer nicht fehlen?

Übersicht Nähwerkzeuge

Macht es euch gemütlich, denn in diesem Blogbeitrag möchte ich euch meine liebsten Nähwerkzeuge vorstellen. Werkzeuge sind ja immer eine ganz persönliche Sache. Sie müssen zu der jeweiligen Arbeit und dem eigenen Arbeitsstil passen, aber vielleicht ist ja noch ein Tipp für euch dabei? Ich zeige meine Lieblinge und am Ende könnt ihr auch noch zwei besondere Scheren gewinnen 😉

Da ich viele Stunden täglich im Nähzimmer verbringe, ist mir gutes Werkzeug ganz besonders wichtig. Es muss nicht immer der neuste Trend sein, aber es muss mir bei der Arbeit helfen. Über verbogene oder unscharfe Dinge kann ich mich richtig aufregen.

Eins der allerwichtigsten Nähwerkzeuge habe ich in diesem Blogbeitrag völlig vergessen zu erwähnen, wohl ganz unbewußt verdrängt. Sicher könnt ihr es am Ende erraten 😉

Wie zum Beispiel über doofe Stecknadeln. Sie müssen bei mir richtig scharf und dünn sein, um den Stoff nicht zu verletzen. Nadeln mit Glasknopf lassen sich besser anfassen und sehen, als die mit dem winzen Metallende. Seit Jahrzehnten nutze ich die langen gelben Nadeln und die kürzeren roten oder bunten Nadeln von PRYM.

Sie bleiben bei mir ca. 5 Jahre scharf, dann kaufe ich neue. Ebenfalls von Prym ist die kleine Dose zum Herausdrehen der Nadeln mit Öhr. Sie halten darin magnetisch. Dieses lippenstiftgroße Döschen liegt immer griffbereit, um z.B. die Enden von Overlockraupen in die Naht zu ziehen.Für die Nähmaschinennadel habe ich mir mal das Nadelkissen mit den Nadelarten gestickt. So weiß ich beim Nadelwechseln genau, welche Nadel für welchen Stoff war.

Das Nadelkissen gibt es als Stickdatei zum kostenlosen Download beim Nähpark. Ihr könntet aber so ein Nadelkissen auch einfach nähen und die Bezeichnungen aufschreiben oder -stempeln. Ich mag darauf nicht verzichten, da ich gebrauchte Nadeln ungerne wieder zurück in die Verpackung stecke.

Ebenfalls zum Fixieren von Stoffen sind seit ein paar Jahren Plastikklammern in zwei Breiten erhältlich. Auch bei diesen hat sich bei mir Qualiät bewährt. Die billigen sind beim Drauftreten ( jaaa, sie fallen bei mir auch mal auf den Boden) zerbrochen und der Klemmdruck ließ auch recht schnell nach, da die innenliegende Feder ausleiherte.

Mess- und Markierwerkzeuge besitze ich einige. Ein Massband hat sicher jeder von euch. Mit dem Maskingtape klebe ich mir gerne auf den Nähmaschinen den erforderlichen Nahtabstand an. Ich finde es viel einfacher, als auf die aufgeprägten Linien der Maschine zu achten. Sie sind schlechter zu erkennen, während das bunte Tape „automatisch“ beim Nähen von den Augen wahrgenommen wird. Das Maskingtape hinterlässt auch keine Kleberückstände auf der Maschine.

Ganz links seht ihr ein kleines Kreiderädchen. Es ist schön handlich und das Kreidepulver befindet sich direkt in dem Schaft. Das feine Rädchen markiert wunderbar Abnäher und andere Zeichen. Nach dem Nähen löst sich die feine Kreide fast von selber. Neben dem normalen Kreidestift sehr ihr einen Stift, bei denen sich die Kreidefarben wechseln lassen. Dieser ist praktisch bei ganz hellen Stoffen, auf denen die weiße Kreide kaum auffallen würde.

Die drei Handlineale sind ähnlich. Bei dem schmalen kann ich mit einen Schieber z. B. den Saumumschlag markieren. Das Metalllineal lässt sich auch mal überbügeln, um eine scharf Kante zu erreichen und das Plastiklineal hat sicher jeder, dieses muss ich aber einmal im Jahr erneuern, da es leichter bricht.

farbenmix Nähgewichte

Auf die selbstgenähten Nähgewichte kann ich nicht mehr verzichten. Sie beschweren die Schnittmusterteile beim Zuschneiden und es verschiebt oder wellt sich nix. Ihr könnt sie euch ganz einfach in ein paar Minuten aus Filz oder griffigem Kunstleder nähen, die gratis Anleitung für Nähgewichte findet ihr im Shop.

Dies sind meine ältesten Scheren. Alle 4 sind über 15 Jahre alt. An meine Stoffscheren habe ich früher immer ein Band geknotet, damit alle Kinder wußten, da sie diese sich NIE ausleihen dürfen. Stoffscheren werden durch das Schneiden von Papier ganz schnell stumpf, als immer nur Stoff damit schneiden! Inzwischen nutze ich die schwere Eisenschere nicht mehr zum Zuschneiden, da sie ziemlich schwer ist und ich wirklich dauerhafte Schwielen an den entsprechenden Stellen bekommen habe. Die beiden kleinen Scheren haben angenehm weiche Griffe und sind noch so scharf wie vor Jahren.

Sehr praktisch, gerade für große Teile und lange Kanten, finde ich die Schere mit dem hochstehendem Griff. So bleibt der Stoff schön plan liegen. Die gepunktete Schere ist ein Hingucker und die Schere mit dem goldenen Griff von Prym habe ich mir selber geschenkt 😉 Manchmal darf Werkzeug eben nicht nur praktisch, sondern auch hübsch sein 😉

Meine Stoffscheren stehen in einem großen Becher/Behälter, welcher eigentlich für Kochmesser gedacht ist.

Dieser Behälter besteht innen aus vielen einzelnen Silikonfasern, so sind die Klingen gut geschützt und die Scheren immer griffbereit.

Stickscheren habe ich noch eine größere Auswahl. Kleine spitze Scheren, eine gebogene Schere mit innenliegender Feder, den normalen Fadenabschneider und Scheren um Applikationen zurückzuschneiden.

Zum hübschen Ausschneiden von Buttons etc. nutze ich diese drei Spezialscheren: eine Bogen-, eine normale Zackenschere und eine mit Minizacken. Alle drei schneiden besonders schöne Ränder ud setzen Stickaufnäher toll in Szene.

 

Selbstverständlich darf ein wenig Patchworkzubehör bei mir nicht fehlen. Lineale, eine große und eine drehbare kleine Schneidematte sind dafür genauso unentbehrlich, wie ein guter Rollschneider. Viele von euch schneiden mit dem Rollschneider auch Schnittmuster aus, ich nutze ihn aber nur für Streifen und Quilts, da ich früher im Angst hatte, dass die Kinder ihn mal in die Hände bekommen. Zum Glück gibt es heutzutage Rollschneider, bei denen die Klinge sich automatisch verdeckt, wenn nicht mehr geschnitten wird.

Das Werkzeug zur Maschinenpflege darf natürlich nicht fehlen. Neben passenden Schraubenziehern und feinen Pinzetten liebe ich Borstenpinsel. Sie ziehen die Fussel viel besser an als Haar- oder die meist beiliegenden Plastikpinsel. In der Mitte seht ihr einen Ölstift. Dieser ist mit einer Schraubkappe verschlossen und alle erforderlichen Stellen lassen sich sehr punktgenau und sauber ölen. Nur bei Druck auf das Stiftende tritt eine kleine Menge Öl hervor und bei Bedarf ist der Stiftöler nachfüllbar.

Zwei tolle Scheren könnt ihr heute gewinnen: Eine Zuschneideschere speziell für Linkshänder und ein sehr gute Zackenschere.

Kommentiert einfach bis Sonntag, den 18. Februar unter diesem Beitrag und schreibt dazu, ob ich euch die Linkshänder Schere wünscht oder die Zackenschere.

Wisst ihr jetzt, welches wichtige Nähwerkzeug nicht dabei ist, aber sich ganz sicher bei euch neben der Nähmaschine befindet und niemand darauf verzichten kann? ;-))

Denkt immer an das Sprichwort: „Wer billig kauft, kauft zweimal!“ An und mit gutem Nähwerkzeug hat man jahrelange Nähfreude, dabei muss es nicht wirklich teuer sein.

Liebe Grüße

114 thoughts on “Meine wichtigsten Nähwerkzeuge

  1. Frauke:

    Liebe Sabine,
    also wenn ich das so sehe, kann ich definitiv noch mehr Scheren verkraften. Mit Dreien bin ich in dem Punkt doch sehr sparsam bestückt. Das mit den Markierungen an den Stoffscheren kenne ich auch von meiner Mutter, wobei „die Gute“ Stoffschere für die feinen Stoffe nochmal extra markiert wurde.
    Ich würde mich über die Linkshänder Schere riesig freuen.
    Liebe Grüße
    Frauke

  2. Anne Jansky:

    Vielen Dank für den interessanten Post. Ich würde mich über die Zackenschere freuen ☺

  3. Andrea Mönning:

    Ich würde mich sehr über die Zackenschere freuen. Die fehlt mir bisher noch.

  4. Angela Lockermann:

    Also mir würde der Nahtauftrenner fehlen😐
    Freuen würde ich mich über die Zackenschere

  5. Lisa Ha:

    Sehr schöner Beitrag!
    Über die Zackenschere würde ich mich sehr freuen.

  6. Liebe Sabine,
    vielen Dank für den tollen Beitrag! Das Nadelkissen kannte ich zum Beispiel noch gar nicht, finde es aber super praktisch und werde das gleich umsetzen.
    Ich würde mich als Linkshänder natürlich über die Linkshänderschere freuen, ich mühe mich ehrlich gesagt immer noch mit einer Standardvariante ab.
    Liebe Grüße!

  7. Anna Em:

    Ich würde mich über die Zackenschere freuen!

  8. Katharina F:

    Ich würde mich riesig über die Zickzackschere freuen.

  9. Biggi:

    Liebe Sabine,da hast du dir aber sehr viel Mühe gegeben.Danke für den tollen Beitrag. Würde sehr gerne die linkspfotenschere gewinnen.Für meine große Tochter die jetzt auch angefangen ist zu nähen.

  10. Heike:

    Ich könnte eine gute Zackenschere gebrauchen. Die fehlt noch in meinem Sortiment.

  11. janina:

    Also ich würde sagen der Nahtauftrenner fehlt?! Der gehört zumindest bei mir zur Standartausstattung. Da ich Rechtshänderin bin würde ich gern die Zackenschere gewinnen.

  12. MaMaBe!:

    Ha, der Nahtauftrenner fehlt 😂
    Stimmt aber wirklich, es gibt nix nervigeres als schlechtes Werkzeug oder Material. Zumindest wenn man wirklich viel in der Nähstube steht.
    Ich würde mich über die Zackenschere freuen.

  13. Ulrike:

    Danke für deinen Bericht. Sehr viele Sachen hab ich auch.
    Ich würde die Linkshänderschere nehmen und unserer Schule weitergeben, dort fehlt immer eine im Nähclub. Zu Hause habe ich schon eine.

  14. heike:

    ich würde mich über die Zackschere freuen Vielen Dank

  15. Katharina Holschuh:

    Mein „bester Freund“ der Nahttrenner😅Ich würde mich sehr über die Linkshänder Schere freuen✂️

  16. Stephanie Bartsch:

    Ich bin zwar Linkshänder,aber ich habe fenau diese Schere schon😊Aber ich besitze leider nach 3 Jahren nähen immer noch keine Zackenschere🙈Deshalb würde ich mich sehr drüber freuen 😊 Bei mir steht neben der Nähmaschine meist ein Schälchen Gummibärchen als Nervennahrunf😉

  17. Mara:

    Ähm…Nahtauftrenner? 😂 ich bin sehr begeistert von dem Nadelkissen, das kommt ganz oben auf meine Liste! Ich nutze zum markieren einen Stift, der bei einem Hauch Feuchtigkeit unsichtbar wird. Bei unserem Klima nicht immer ganz optimal aber mit der Kreide komm ich echt überhaupt nicht zurecht.
    Die Linkshänderschere hätte bei uns optimalen Einsatz beim Tochterkind, die hat mit ihren Nähanfängen nämlich ganz schön zu kämpfen, da ich einfach nicht das richtige Werkzeug für sie da habe…
    Also drück ich die Daumen 😊
    Alles Liebe, Mara

  18. Martina Unglaube:

    Sehr interessanter Bericht, die Nähgewichte brauche ich auch noch unbedingt.
    Sollte ich Gewinnen würde ich mich sehr über die Zackenschere freuen.
    LG Martina

  19. S.S.:

    Hallo Sabine,

    bei mir liegt der Nahtauftrenner dicht bei der Nähmaschine. Ein unverzichtbares Utensil für mich. Falls ich gezogen werde hätte ich gerne die Zackenschere, da ich kein Linkshänder bin.

    Liebe Grüße Susi

  20. Birgit:

    Das ist tolle und sehe kurzweilig geschriebene Beschreibung deiner Scheren 🙂 Ich bin Linkshänderin und arbeite schon immer nur mit „Rechtshänder-Werkzeug“ – da wäre die Linkshänder-Schere ein wahres Träumchen für mich!
    Das wichtige Nähwerkzeug- das zumindest bei mir nie und nimmer fehlen darf – ist ein Nahttrenner.

  21. Tina Eberlei:

    Hallo Sabine,

    da fehlt doch der Nahttrenner 😉

    Ich würde mich sehr über eine gute neue Zackenschere freuen – bei meiner bekomme ich die Schwielen an den Händen, so alt ist diese schon.

    Schönes Wochenende

    Tina

  22. Renate:

    HELAU UND ALAAF SABINE, als Nichtkarnevalistin schicke ich dir trotzdem heute diesen Gruß. Ich habe gerade mit großem Interesse deinen Beitrag zum Thema Nähwerkzeuge gelesen, muss dir voll zustimmen und selbstverständlich ist der Nahttrenner ein wichtiges Werkzeug😁 bei mir am Nähtisch. Ich würde mich über die Zackenschere freuen.
    Gruß von Renate, die bereits vier Taschen vom Taschenspieler 4 genäht hat und begeistert ist.

  23. Elke Lubitz:

    Du bist ja schon mal sehr gut ausgerüstet.Das Nadelkissen wollte ich schon lange mal sticken,das ist schon sehr praktisch.Die Nähgewichte sind toll.Die sollte ich mir auch mal machen.Etwas was auf jeden Fall fehlt ist ein Nahttrenner.Der liegt bei mir immer griffbereit
    Liebe Grüße Elke

  24. Louette:

    Oh, ich würde mich riesig über die Zackenschere freuen. Die von meiner Oma geerbte ist unglaublich schwer und stumpf.

  25. Michelle Koch:

    Ich würde mich sehr über die Zackenschere freuen, die ist doch für einiges wirklich sehr praktisch. Eine gute Stoffschneideschere habe ich schon und achte sehr auf sie. Bei mir darf der Nahttrenner nicht fehlen, der kommt doch immer mal wieder zum Einsatz.
    Michelle

  26. Sandra Kammer:

    Liebe Sabine,
    das ist eine sehr schöne und umfassende Auflistung von Nähwerkzeugen. Gut, der Nahttrenner (den es bei mir in mehrfacher Ausführung gibt) ging wohl vergessen… ☺

    Da ich mir am Anfang meiner Nähkarriere eine billige Zackenschere gekauft hatte die jetzt ihren Geist aufgibt, würde ich mich über die Zackenschere sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Sandra

  27. Sabine:

    Die Zackenschere wäre toll,zumal ich Rechtshänderin bin. 😊

  28. Claudia:

    Ich würde mich sehr über die Zackenschere freuen, meine ist eine Billige und ärgert mich nur. Allerdings kann ich mir kaum vorstellen was da neben der Nähmschine noch fehlt. Was hab ich denn noch… einen Behälter für Faden und co und ein Feuerzeug und Webband versiegeln. Ach, ich weiß, ein Nahtauftrenner fehlt noch 🙂 Aber wer braucht denn sowas … lach weg 🙂

  29. Marjo Wouters:

    Den Nahttrenner vermisse ich in deinem Nähzimmer.
    Falls ich richtig liege und natürlich ausgewählt werde, möchte ich gerne die Zackenschere empfangen.
    Liebe Grüsse Marjo

  30. Barbara ohanabunt:

    Schöne Werkzeuge 😉 ich vermisse den Nahtauftrenner 😅 und würde mich über eine Zackenschere freuen 😊

  31. Katja:

    Ich denke du besitzt auch einen Auftrenner?
    Die Zackenschere fände ich toll!

  32. Claudia:

    Eine wirklich gute Zackenschere fehlt mir noch. Sonst bin ich eigentlich gut ausgestattet.

  33. Kirsten Lang:

    Schöner Beitrag mit vielen kleinen , aber sehr guten Tipps. Gerade für Nähanfänger*innen sehr nützlich. Ich würde mich über jede Schere riesig freuen. Die Linkshänder Schere würde ich meinem Enkelmädchen schenken, die gerade das Nähen entdeckt, über die Zackenschere würde ich mich freuen. Insofern hüpfe ich in den Lostopf und warte einfach ab. Der erste Gewinn war ja schon der Beitrag mit den guten Tipps.😉😊

  34. Monika F.:

    Hier fehlt eindeutig der Nahttrenner – falls ich gewinnen sollte hätte ich gerne die Zackenschere.

  35. Steffi Morgenstern:

    Liebe Sabine,
    hier reihe ich mich gerne ein. Mein Wunsch wäre die Linkshänderschere, da mein Enkel immer gern mit mir nähen möchte und er ein ausgesprochener Linkshänder ist. Ich habe für ihn nur eine Papierschere, aber eine richtige Stoffschere wäre toll.
    Danke für Deinen Blog.

    Liebe Grüße
    Steffi

  36. Elke Speidel:

    Da fehlt der Nahttrenner, ohne kann ich nicht sein 😂😂.
    Ich würde mich über die Zackenschere freuen.

    Liebe Grüße

    Elke

  37. Edith:

    Schlecht genäht ist gut getrennt! Ich brauche auch den Nahtauftrenner🤣 unf ich habe nach keine Zackenschere!

  38. Katja Gundelach:

    Liebe Sabine,
    die Brille und Lupe fehlt. Muss leider mittlerweile imme neben der Maschiene liegen, zum Nadel einfädeln bei der Overlock, und zum begutachtender Nähte. Tja Nahttrenner ist natürlich auch nicht schlecht.
    Eine gute Zackenschere würde mich erfreuen, denn meine war von Anfang an stumpf und schwer.
    Liebe Grüße

    Katja

  39. Manuela:

    Ein sehr schöner und interessanter Beitrag! Scheren kann Frau ja nie genug haben – ich habe mittlerweile auch drei grosse Stoffscheren. Plus diverse kleine Fadenscheren 😅 Mein Mann schmunzelt immer.
    Aber mir fehlt tatsächlich noch eine Zackenschere in meinem Sortiment! Das wäre der Knaller, wen ich die gewinnen würde!
    Und die Idee mit der Aufbewahrung der Scheren gefällt mir richtig gut. Die mops ich mit mal!

    Und was in der Auflistung fehlt, ist glasklar! Der Nahtauftrenner. Meiner heisst Rüdiger!!! Der kann mit aber sowas von gestohlen bleiben 😉

    Liebe Grüsse
    die Manu!

  40. Oh wow!!! Da sind ja mal noch einige Tipps bei, die ich richtig richtig gut gebrauchen kann!! Werde mir SOFORT dieses Kissen für gebrauchte Nadeln sticken, denn erstens möchte ich auch keine gebrauchte Nadeln zurück in die Verpackung stecken, zweitens fliegen sie aus eben jenem Grund meist irgendwo neben der Nähmaschine rum und ich sage mir jedes Mal „du weißt schon, welche jetzt neben der Maschine liegt“ – was 3. natürlich dann nie klappt und ich weiß irgendwann nicht mehr welche nun in der Maschine steckt und was das für 2 andere neben der Maschine sind… örgs… So fliegen meist alle in den Müll und ich muss schon wieder neue nehmen…
    Super Idee mit dem Kissen, danke!!
    Und Gewichte muss ich mir wohl jetzt auch mal zulegen – ich stecke immer noch mit Nadeln fest und finde, das ist ein Zeitfresser…

    Ansonsten sehen unsere Nähutensilien schon sehr identisch aus. Auch ich habe 2 Zackenscheren – eine jahrzehnte alte von meiner Mutter, die irgendwie nicht mehr so ganz schneidet und ja – eine billige von Ikea. Irgendwie ist die auch nicht das Gelbe vom Ei – von daher schließe ich mich deinem Kommentar mit dem „billig gekauft…“ mal an und würde mich über die tolle Zackenschere freuen 😀

    LG
    Martina

  41. Silvia:

    hallo sabine, ich denke, dass der nahttrenner bei deiner tollen auflistung fehlt.über eine linkshänderschere würde ich mich freuen.

  42. Ruth Morotini:

    Lieben Dank für Deine zahlreichen Hinweise, als erstes nähe ich mir die Gewichte

    Liebe Grüsse

    Ruth

  43. Maike Hundt:

    Also ich denke auch, dass du den Nahtsuftrenner vergessen hast vorzustellen. 😉
    Ich würde mich sehr über die Zackenschere freuen, die fehlt mir nämlich noch.

  44. Judith:

    Hallo Sabine,
    hier fehlt ein für mich absolut unverzichtbares Hilfsmittel, der Nahtauftrenner. Was mir leider tatsächlich noch fehlt, ist eine Zackenschere.
    Deshalb versuch ich gleich mal mein Glück bei eurem tollen Gewinnspiel.
    Liebe Grüße aus Bayern.

  45. Elke Franke:

    Der Nahtauftrenner ist ein viel, aber nicht gern genutztes Werkzeug, welches bei mir immer direkt neben der Nähmaschine liegt. Leider wird dieser doch noch recht häufig benutz, aber ich ärgere mich lieber über das Auftrennen, als im Nachhinein es nicht getan zu haben.
    Über eine gute Zackenschere würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße
    Elke

  46. Ute Schubel:

    Liebe Sabine
    Ich stehe noch ziemlich am Anfang mit dem nähen.
    So nach und nach lege ich mir die Zutaten zz😍. Eine Zackenschere habe ich bis jetzt noch nicht. Deshalb könnte man, du, mich damit glücklich machen

  47. Steffi:

    Liebe Sabine. Was für ein schöner Beitrag. Ich bin auch im Besitz einiger Scheren, aber nicht jede schneidet auch wirklich gut. Ich kann dir auch nur zustimmen, lieber einmal einen Euro mehr investieren, als später „teuer“ nachkaufen. Bisher bin ich damit immer gut gefahren.
    In meinen Nähanfängen gehörte auch immer ein Nahtauftrenner zu meinen Nähutensilien. Die Nähgewichte aus deinem Beitrag finde ich richtig klasse und werde sie mir auch machen. Eine super Idee. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße

  48. Alex:

    Oh, so eine tolle Zackenschere fehlt mir noch.
    Ein Nahtauftrenner liegt immer parat und natürlich viel Garn (ich Zähl das schon zu Werkzeug😉)
    Viele Grüße
    Alex

  49. Lore:

    Hallo Sabine, Danke für den tollen Beitrag. Die Stoffgewichte finde ich toll.
    Fehlen tut meiner Meinung nach ein guter nahtauftrenner.
    Ich würde mich über eine zackenschere freuen.
    Viele Grüße Lore

  50. Simona:

    Hallo Sabine,
    natürlich fehlt der Nahttrenner, mein liebstes Helferlein.
    Ich würde mich sehr über die Zackenschere freuen.
    LG Simona

  51. Dagi Dross:

    Hallo Sabine! Wow, da ist so manches Zubehör, das mir noch fehlt… Aber ich habe den Nahtauftrenner, den du nicht erwähnt hast 🙂 🙂
    Und ich würde mich riesig über die Linkshänderschere freuen, meine Tochter möchte nämlich auch nähen und kommt mit meiner Schere natürlich nicht klar, zur Zeit nimmt sie noch ihre normale Linkshänderschere, aber die wäre natürlich der HIT!
    Liebe Grüße
    dagi

  52. Tabea Kapelle:

    Ich würde mich über die Zackenschere freuen. Das wichtigste Teil wenn man näht ist der Nahtauftrenner.

  53. Aquahocker:

    Die Zackenschere😍 Ich bin da liegt der doofe Rock mit dem viel zu schweren Musterstoff absolut Anfänger. Leseknochen Leseherz und Hotelverschlusskissen zieren erfolgreich meine Couch… aber die Zackenschere wäre bei dem Gewebe für die Kissen eine Risenhilfe gewesen oder das Wissen das säumen ne suuuper Sache ist 🤣
    Bitte lieber Lostopf entlaste mein strapaziertes Nervenkostüm und AnfängerBudget und wähle mich zur Zackenscherenprinzessin

  54. Susi:

    Ich hätte gerne die Linkshänderschere. 🙂 Bei meiner aktuellen habe ich zwar keine Schmerzen, aber wer weiß wie gut es mit einer Schere speziell für Linkshänder funktioniert.

  55. Andrea:

    Vielen Dank für den tollen Artikel. 🙂 Ich hätte sehr gerne die Zackenschere. Eine gute Schere habe ich schon, die mir als Linkshänder auch gut gefällt und bei mir gut funktioniert.

  56. Sonni:

    Eine tolle Zusammenfassung, vielen Dank. Soooo viele verschiedene Scheren habe ich nicht, nur 3 unterschiedlich scharfe Stoffscheren und 2 Stickscheren. Daher würde ich mich über die Zackenschere sehr freuen. Der Nahttrenner fehlt, gell?

  57. Andrea Stange:

    Nahttrenner, er war beim letzten Projekt mein Helferlein Nr.1 😂😂

  58. Nadine:

    Eine Zackenschere wäre super.

  59. monawiesbaden:

    Eine Linkshänderschere könnte ich gut gebrauchen.
    Der Nahtauftrenner liegt bei mir immer griffbereit 🙂

  60. Irene Konrad:

    Die Stoffgewichte werde ich in Angriff nehmen, das ist eine super Idee.
    Da ich Linkshänderin bin würde ich mich über diese Schere sehr freuen.
    LG Irene

  61. Scheren kann man nie genug haben. Eine gute Zackenschere fehlt bei meinen Nähwerkzeugen sowieso sehr. Da wäre das natürlich ein toller Gewinn

  62. Nicole Merl:

    Hallo Sabine
    Mir würde der Nahttrenner fehlen….
    Eine Zackenschere fehlt hier noch ansonsten
    Arbeite ich mit seeehr ähnlichen Werkzeug
    Lg Nicole

  63. AnnieKa:

    Tolle Zusammenstellung, da bekommt man gute Ideen zum Wünschen. Bei der Verlosung würde ich mich über die Zackenschere freuen, falls ich gewinnen sollte. Liebe Grüße

  64. Elke Pichler:

    Ein Nahttrenner ist sehr wichtig! Ich würde eine Schere für Rechtshänder wollen.
    LG Elke

  65. Tanja B.:

    Hallo Sabine,
    ich habe mal für wenig Geld eine Zackenschere beim Möbelschweden gekauft und gedacht, dass sich die Investition lohnen würde…
    Eine Markenschere zum Zackenschneiden fehlt mir wirklich noch!
    Grüße von
    Tanja B.

  66. yvonne:

    Bei deiner Ausstattung kann man ja echt neidisch werden ^^
    Den Ölstift find ich echt genial, so was muss ich mir auch noch unbedingt zulegen und eine Zackenschere für Stoff hab ich auch noch nicht 😉

  67. Klara:

    Vielen Dank für deine Aufstellung und Beschreibung. Wo bekommt man eigentlich das Metalllineal. Das habe ich bislang noch nirgends gesehen und suche schon länger nach so einem stabilen Saummaß.

  68. So ähnlich sieht es bei mir auch aus. Auf was ich nicht verzichten möchte und was immer auf dem Nähtisch liegt, ist Style-Fix als Band, Punkte und nun auch als Filz.
    Ohne das geht kein RV, kein Webband und zur Verstärkung für KamSnaps oder LOXX.
    Jedoch eine neue ZickZack-Schere, darüber würde ich mich sehr freuen.
    LG Bärbel

  69. Die Zackenschere könnte ich brauchen, mit meiner bin ich nämlich gar nicht zufrieden.

    Und eine tolle Auswahl an Nähwerkzeugen hast du .. vor allem die vielen Scheren 😉
    Meine gute Stoffscheren habe ich, bevor ich alleine gewohnt habe, mit Washi Tape markiert. Finger weg!

  70. Petra Rüttler:

    Vielen Dank für deinen Post. Der hat sich für mich sehr gelohnt.
    Ich überlege schon seit längerem mir Gewichte anzuschaffen, aber dann habe ich mein Geld doch lieber in Stoff investiert. Nun bin ich super glücklich, dass ich sie mir selber machen kann.- vielen Dank 🙂
    Wenn ich die Zackenschere gewinnen würde, dann wäre mein Rand der Gewichte nicht glatt, sondern gezackt :-))

  71. Jasmin K.:

    Ich werde mir auch noch einen Punktöler zulegen. Das ist etwas, was mir wirklich noch fehlt.
    Ich würde mich sehr über die Zackenschere freuen, meine geerbte ist leider total stumpf.

  72. Eid-Vollrath,Antje:

    Ich habe neben der Maschine den Nahtauftrenner liegen. Man hofft,ihn nicht benutzen zu müssen.
    Vielen Dank für die immer sehr schönen Beiträge.
    LG Antje

  73. Angela Pickard:

    Ich glaub es ist der Nahtauftrenner… wobei ich ja mal wieder lieber auf den Verzichten würde wenn ich dafür meine Hörbücher bekomme… Für meine Stickmaschine fliegen auch immer noch Vlies und USB Stick herum, und ich habe immer ein kleines Blumentöpfchen oder ein ähnliches Gefäß in das ich kleine anfallende Fädchen und ähnlichen Müll stopfe.
    Bei den Scheren würde ich mich auch für die Zackenschere entscheiden. Ich habe zwar eine alte schwere von meiner Oma, aber die ist so stumpf das sie nur noch ein sentimentales Dasein fristet.

  74. Pia Huber:

    Zu meinen Nähutensilien gehört auch ein Auftrenner.
    Den Ölstift finde ich sehr interessant, nicht nur für die Nähmaschine…
    Über eine Zackenschere würde ich mich wahnsinnig freuen

  75. Sandra K.:

    Über die Zackenschere würde ich mich freuen und die Gewichte werd ich mir demnächst nähen!

  76. Monika Hofmann:

    Liebes farbenmix Team,
    Danke für den tollen Bericht. Die Gewichte muss ich mir unbedingt mal anfertigen. Bei mir gehört auch der nahttrenner neben die Maschine. Ich würde mich über beide scheren freuen. Die Linkshänder würde ich in meiner schulbetreuung mitnehmen und die zackenschere könnte ich selbst gut gebrauchen. LG Moni

  77. Ju:

    Neben meiner Nähmaschine liegt griffbereit der Auftrenner, freuen würde ich mich über die Zackenschere
    Toller Beitrag

  78. Nicole:

    Ich würde mich sehr, sehr, sehr über die Zackenschere freuen;)

  79. Monika:

    Der Nahtauftrenner fehlt, über die Zackenschere würde ich mich freuen. LG Monika

  80. Hier fehlt ganz eindeutig der Nahtauftrenner!
    Ich würde mich über die Linkshänderschere sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Petra

  81. Maggie Zavelberg:

    Hallo Sabine,
    der Nahttrenner fehlt! Und die Zackenschere fehlt bei mir, darüber würde ich mich sehr freuen!
    Vielen Dank für den tollen Beitrag!
    Maggie

  82. Frederike Schimpf:

    Neben meiner Nähmaschine würde auch noch ganz dringend der Auftrennen fehlen.
    Ich würde mich sehr über die Zick-Zack-Schere freuen!

  83. Nicole:

    Vielen Dank Sabine für den tollen Bericht. Die Scherenaufbewahrung ist klasse! Ich würde mich sehr über die Zackenschere freuen.

  84. Jana:

    Hallo,

    ich würde sagen es fehlt noch das Bügeleisen neben dem Nähtisch :-). Und natürlich auch der Nahtauftrenner, auch wenn ich den eher ungern benutze ;-).
    Ich würde mich über die Linkshänderschere freuen!

    Viele Grüße
    Jana

  85. Moni:

    Ich verdränge den Nahtauftrenner auch immer, denn ich hasse es ihn zu verwenden 😉
    Als Gewinn würde ich mich über die Zackenschere freuen.

  86. Hallo,
    Ich will scon seit Langem eine Zackenschere
    Und würde mich sehr darüber freuen in den Lostopf zu hüpfen 😊
    Liebe Grüße

  87. PiJa:

    Hallo, ich bin völliger Neuling und im Besitz der schönen Scheren eines Möbelhaus, somit würde ich nich über jede Rechtshänder Schere freuen.
    Ganz liebe Grüße

  88. Sabine Schwonke:

    Liebe Sabine,
    offensichtlich brauchst du keinen Nahttrenner, denn der fehlt in deinem Bericht ;). Dieser ist an manchen Tagen mein bester Freund. Die Nähgewichte finde ich total klasse. Die muss ich mir unbedingt nähen. Die Anleitung dazu habe ich mir schon runtergeladen.
    Sollte ich gewinnen, würde ich mich sehr über die Zackenschere freuen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

  89. Hallo Sabine,

    es wurde ja schon mehrfach erwähnt, dass der Nahttrenner in Deiner Auflistung fehlt. Bei mir steht auch immer noch ein kleiner Mülleimer auf dem Tisch. Ist jetzt zwar kein Nähwerkzeug, leistet mir aber gute Dienste 🙂

    Ich würde mich über die Zackenschere freuen.

    Liebe Grüße,
    Anja

  90. Ivonne:

    Die Zackenschere fehlt noch in meinem Nähzimmer

    Grüße

  91. Bettina R.:

    Hallo bei Farbenmix,
    das ist ja mal ein informativer Post…und die Nähgewichte stehn schon lang auf der Arbeits-Liste, sogar die Unterlegscheiben hab ich schon…fehlt zum Zuschneiden des Filzes nur die LINKSHÄNDERSCHERE…jetzt muss ich so alt werden um zufällig herauszufinden, das ich mich schon so lange mit der falschen Schere in der richtigen Hand abmühe…also nix wie ab in den Lostopf. LG Bettina

  92. the pimped fox:

    Hallo Sabine,
    auch ich nutze seit vielen Jahren die extralangen gelben Stecknadeln. So hübsch die Herznadeln auch sind, mir sind sie zum Stecken einfach viel zu dick….. Mein Nähmaschinennadeln-Kissen habe ich direkt mit Lochgummi von euch an meiner Maschine fixiert. Eine Herznadel zeigt mir, welche Art von Nadel aktuell benutzt wird. Falls ich gewinne, hätte ich gerne die Linkshänder-Schere für meinen Sohn, da er mit meiner Schere immer an seine Grenzen kommt.
    Liebe Grüße Uli

  93. Andrea:

    Mir würde glaube ich der nahttrenner fehlen. Würde mich über die zackenschere Freuden.

  94. Marion Germer:

    hallo,
    die Idee einem großen Becher/Behälter, welcher eigentlich für Kochmesser gedacht ist, für die Scheren zu nehmen ist eine klasse Idee, die ich sicher aufgreifen werde.
    Und sicher ist dann darin noch Platz für eine Rechthänder Zackenschere. *g*
    Liebe Grüße Marion

  95. Liebe Sabine, über die Zackenschere würde ich mich sehr freuen…
    danke für den tollen post, die nähgewichte stehen jetzt auch auf meiner todo liste
    Lg
    Kristiane

  96. Claudia Tumler:

    Liebe Sabine,
    vielen Dank für Deinen tollen Beitrag. Das ein oder andere muss
    ich mir wirklich noch zulegen 🙂
    Wenn ich gewinnen sollte, würde ich mich sehr über die Zackenschere freuen.
    Die fehlt mir noch.
    Liebe Grüße
    Claudia

  97. Kerstin Neumann:

    Hallo Sabine, vielen Dank für die tollen Tipps für Nähzubehör.
    Ich bin Linkshänderin und hatte seit meiner Kindheit immer mit Rechthänderscheren gearbeitet und dabei ständig einen Krampf im der Hand bekommen. Seit ich aber mal auf der Auer dult einen linkshänderstand entdeckt habe und dort eine tolle Schere erstanden habe, kommt mir nichts anderes mehr ins Haus.
    Ich würde mich also sehr über die linkshänderschere freuen.
    Liebe Grüße, Kerstin

  98. Ricki Feinstich:

    Selbstgenähte Nähgewichte, die stehen ab sofort auf meiner todo-Liste! Und über eine Zackenschere würde ich mich auch sehr freuen.
    Liebe Grüße aus Wien

  99. Maike Metzler:

    Toller Beitrag, ich finde das Nähkissen echt klasse !
    Ich würde mich über die Zackenschere freuen 🙂
    LG Maike

  100. Lieb Sabine,
    ich würde gerne die Linkshänderschere nehmen, aber nicht für mich, sondern für meine Schwester. Sie klagt immer darüber, dass für Linkshänder vielen kaum oder nur sehr schwer zu bekommen ist. Sie würde sich bestimmt riesig darüber freuen.
    LG
    Natalie

  101. Ursula Pfeiffer:

    Also die Zackenschere wäre schon prima. meine ist schon so alt, die reißt den Stoff mehr, als dass sie ihn schneidet. Aber es gibt schon ganz schön viel Zubehör, das man natürlich alles gebrauchen könnte. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht.

  102. Barbara Rieder:

    Der Trenner ist bei mir immer noch hoch im Kurs u wird regelmäßig erneuert .Eine gute Zackenschehre fehlt in meinem Sortiment ob Grüße Barbara aus dem Rheinland

  103. Marlene:

    Über die Zackenschere würde ich mich riesig freuen. Liebe Grüße Marlene

  104. Sybille Dreyer:

    Also mir würde noch der Nahttrenner fehlen, aber einige machen das ja auch mit einer kleinen Schere und eine ordentliche Zackenschere wäre sehr schön für mich. Liebe Grüße von einem Nordlicht.

  105. Susanne:

    Der Nahttrenner wird von mir auch des öfteren verwendet;) Ich würde mich auch sehr über die Zackenschere freuen.
    Liebe Grüße aus dem Odenwald von Susanne

  106. Birthe:

    Der Nahttrenner liegt bei mir neben der Nähmaschine, seeeehr häufig genutzt…
    Ich würde mich über die Zackenschere sehr freuen – mein Erbstück ist über 60Jahre alt und etwas schwergängig.
    Danke für die Tipps – so ein Nadelkissen bestemple ich mir dann wohl auch bald ;0)

  107. Britta:

    Ganz toller Blog über Nähzubehör, gerade für mich als Anfängerin.
    Falls ich gewinnen sollte, würde ich mich über die Zackenschere freuen, denn die fehlt mir noch

  108. Anna:

    Sehr schöne Zusammenstellung der wichtigsten Utensilien. Da ich gerade meine Nichte mit einer Grundausrüstung ausstatte, ist das sehr hilfreich. Nur der Nahttrenner fehlt definitiv, früher oder später brauche ich ihn leider immer wieder …;(
    Eine Zackenschere wäre supertoll!! 🙂

  109. Manuela S.:

    Klasse!! Als Rechtshänder ist die Linkshänder Schere leider nix, aber eine gute Zackenschere fehlt mir noch. Meine ist irgendwie unglaublich schwergängig 😉 VG Manuela S.

  110. Bianca:

    Ich würde mich sehr über die linkshänder Schere für meine Tochter freuen.
    Sie tut sich immer so schwer mit meinen Scheren , das währe perfect für sie um nicht schon beim zuschneiden zu verzweifeln.

  111. Heike Jäger:

    Liebe Sabine,
    der Nahttrenner fehlt… bei mir ist er immer in der Maschinenklappe (in der Hoffnung ihn beim jeweils aktuellen Projekt nicht benutzen zu müssen 😉 )und nicht neben der Maschine.Ich würde mich sehr über die Zickzackschere freuen.
    Liebe Grüße und Danke für die Verlosung
    Heike

  112. Daniela B:

    Ja liebe Sabine, wo ist der Nahttrenner? 😉
    Meine Große interessiert sich auch immer mehr für’s Nähen und da sie Linkshänderin ist, wäre eine eigene Schere zum Zuschneiden natürlich perfekt. Danke für die Chance!
    Liebe Grüße,
    Daniela

  113. Tina:

    Ich schneide zwar so viel wie möglich mit dem Rollschneider, aber gerade bei Rundungen wäre die Zackenschere für mich ein echter Gewinn!

  114. Ruth:

    Ich würde mich sehr über die Zackenschere freuen, meine funktioniert nicht wirklich gut.
    …und beim Nähwerkzeug vermisse ich den Auftrenner 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien
Highslide for Wordpress Plugin